EnEV-online

. Energieausweis, Energieberatung, EnEV, Planung + Weiterbildung

 www.enev-online.de   

 

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · Luftdichtheit
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
.
Praxis: Energieeffiziente Gebäude planen, bauen und nutzen im
Neubau, Anbau, Umbau und energetische Sanierung im Bestand

.


Politik: EU-Gebäuderichtlinie und Koalitionsverhandlungen

+ EPBD-Update im Europäischen Parlament: Novelle EU-Gebäuderichtlinie kommt! Diesen Mittwoch, am 11. Oktober 2017, hat der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des Europäischen Parlaments beschlossen, den Fokus der novellierten EU-Gebäuderichtlinie (EPBD) auf die Energie- und die Kosteneffizienz bei der Sanierung bestehender Gebäude in der EU zu lenken, als Teil des Pakets "Saubere Energie für alle Europäer". Welches sind die Schwerpunkte und die nächsten Schritte. Verschaffen Sie sich den Überblick mit unserem Bericht.
|
Novelle der EU-Gebäuderichtlinie (EPBD) kommt

+ Technologieoffenheit und Energiewende: Argumente für die Koalitionsverhandlung. Die neue dena-Leitstudie "Integrierte Energiewende" zieht in Bezug auf Gebäude folgendes Zwischenfazit: Technologieoffenheit erhalten, um eine kosteneffiziente Energiewende im Gebäudebereich zu ermöglichen. Zentrale Bedeutung und Heterogenität des Gebäudesektors anerkennen und Investitionen anreizen. Heizwärmebedarf des Gebäudesektors senken. Wir haben die Vertreter wichtiger Marktakteure gefragt was sie dazu meinen: Die Bundesingenieurkammer, BuVEG, DEPV, GIH und NABU beziehen in EnEV-online Stellung.
|
Technologieoffenheit und Energiewende

zum Anfang der Seite

Sportstätten: Fitness-Studio und neue Sporthalle

+ Aus der Rechtspraxis: Schadensersatz wegen Lüftungsmangel. Ein Geschäftshaus wird um ein Fitness-Studio mit Lüftungsanlage erweitert. Bereits im ersten Sommer kommt es darin zu unerträglicher Hitze. Erste Kunden kündigen. Der Eigentümer verlangt Schadensersatz, weil die Fachfirma ihm die Erstellung einer funktionsfähigen Lüftungsanlage schulde. Lesen Sie was das Landesobergericht Zweibrücken entschieden hat. Rechtsanwalt Dominik Krause berichtet kurz und bündig.
|
Rechtspraxis: Lüftungsanlage in Fitness-Studio
| Dialog: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

+ Fragen und Antworten zu Praxisbeispiel: EnEV-Nachweis für neue Schulsporthalle. Für Sporthallen normiert die DIN 18032 (Sporthallen - Hallen und Räume für Sport und Mehrzwecknutzung) die Planungs-Grundsätze. Ist die angesetzte Raum-Solltemperatur von 17°C für Schulsport richtig? Muss in für die Erstellung des EnEV-Nachweises eine Raum-Solltemperatur von 20°C angesetzt werden, obwohl der Nutzer eine Nutzungs-Raumsolltemperatur von 17°C vorgegeben hat? Lesen Sie unsere Experten-Antwort.
|
Dialog: EnEV-Nachweis für neue Schulsporthalle
| Dialog: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

zum Anfang der Seite

Umnutzung: EnEV-Anforderungen und Praxis-Beispiel

+ DIBt: Amtliche Auslegung zur EnEV-Praxis - Umnutzung im Baubestand. Aus Bürogebäude werden Wohnhäuser, aus Tierställen Gaststätten und aus Fabrikhallen Diskotheken... Umnutzungen sind aus gutem Grund sehr beliebt und sehr verbreitet. Doch was fordert die Energieeinsparverordnung (EnEV) in diesen Fällen und wie wird der Nachweis erbracht? Das Deutsche Institut für Bautechnik hat die Antworten dazu in der entsprechenden amtlichen EnEV-Auslegung der EnEV-Arbeitsgruppe der Bauministerkonferenz veröffentlicht.
|
DIBt: Nutzungsänderung und Umbau von Gebäuden
| Dialog: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

+ Antworten zu Praxisbeispielen: Wohnhaus für Tagesgruppe umnutzen. Das dreigeschossige Gebäude wird für eine private, sozialpädagogische Tagesgruppe und eine Wohnung für die Eigentümer umgenutzt. Das Dachgeschoss wird teilweise neu ausgebaut und der Keller künftig durch die erneuerte Heizung mit erwärmt. Der Eigentümer will die Fenster nicht austauschen und die Außenwände nicht dämmen lassen. Was fordert die EnEV und wie erfolgt der Nachweis im Falle dieses Praxis-Beispiels? Lesen Sie unsere Antworten dazu.
|
Umnutzung Wohngebäude für Tagesgruppe
| Dialog: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

zum Anfang der Seite

Praxishilfen: Publikationen und Dialog

Praxishilfen; Publikationen und Fachinfos
- EnEV 2014 + EEWärmeG 2011: Kurzinfo Praxis
- Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen?
- GEG 2018: Was kommt wann?

- Merkblatt: Energie-Nachweise für Gebäude
- Experten-Kompass: Energieeffizienz in der Baupraxis

Praxisbeispiele: Neue Fragen und Antworten
- Nachweis nach EnEV ab 2016 für neu geplantes Hotel
- Lüftungsanlage in ungedämmtem Betriebsgebäude
- Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes
- Nachweise für neu erbauten Technikzentralen
Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

Aktualisiert am 15.10.2017

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart