EnEV-online

. Energieausweis, Energieberatung, EnEV, Planung + Weiterbildung

 www.enev-online.de   

 

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · Luftdichtheit
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
.
Praxis: Energieeffiziente Gebäude planen, bauen und nutzen im
Neubau, Anbau, Umbau und energetische Sanierung im Bestand

.


Im Gespräch: GebäudeEnergieGesetz und Interviews

+ Positive Reaktionen und EnEV-online Interview: Gunther Adler ist Staatssekretär im BMI. Horst Seehofer, unser neuer Bundesbauminister, hat als Baustaatssekretär erfreulicherweise Gunther Adler, vom ehemaligen BMUB, mit "ins Boot geholt". Dies begrüßen wir und schließen uns den zahlreichen positiven Reaktionen aus der Bauwirtschaft an. Wir verbinden damit auch die Hoffnung, dass das vor einem Jahr "steckengebliebene" GebäudeEnergieGesetz (GEG) nun erneut eine Chance hat und erinnern an unser diesbezügliches Interview von letztem Jahr.
|
Video-Interview mit Staatssekretär G. Adler, BMUB


+ Neu: 60 EnEV-online Interviews seit 2002: 16 Jahre kritischer Dialog. Die Regeln zur Energieeinsparung auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäude: Seit der ersten Energieeinsparverordnung (EnEV 2002) habe ich für EnEV-online stets kritisch nachgefragt bei Entscheidern aus Bundesministerien, EU-Kommission, Verbänden, Vertreter der Bauwirtschaft, bei Planern und Energieberatern. Zum 16-jährigen Jubiläum habe ich diese Zeitzeugen in einer Pdf-Broschüre versammelt. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre, Melita Tuschinski, Redaktion EnEV-online.de
|
Download Pdf-Broschüre: 60 EnEV-online Interviews

zum Anfang der Seite

Politik: Bundestag-News und KfW-Förderkonditionen

+ Neuer Ausschuss und Anfragen zu Energie-Themen: Neues und Kritik aus dem Bundestag. Passend zum neuen Bundesministerium wird der Bundestag voraussichtlich den neuen Ausschuss "Bau und Heimat" gründen. Während die Bundesministerien mit der neuen Organisation beschäftigt sind, hat die Opposition schon etliche kritische Kleine Anfragen an die Bundesregierung eingereicht, auch bezüglich der Regelung und KfW-Förderung des energiesparenden Bauens und Sanierens. Lesen Sie unseren Kurzbericht.
|
Bauen und Energie: Aktuelles aus dem Bundestag


+ EnEV-online fragt nach: Warum ändert die KfW ihre Förder-Konditionen? Wer ab dem 17. April 2018 bei der KfW einen Förderantrag in den Programmen "Energieeffizient Bauen" oder "Energieeffizient Sanieren" einreicht, muss sich auf die geänderten Konditionen einstellen: Sondertilgungen sind nicht mehr möglich, die Zinsbindung ist auf 10 Jahre und die bereitstellungszinsfreie Zeit auf sechs Monate beschränkt, usw. Wir haben nach den Gründen für diese kundenunfreundlichen Änderungen gefragt. Lesen Sie was die KfW darauf antwortet.
|
Warum ändert die KfW ihre Förderbedingungen?

zum Anfang der Seite

Praxis: Luftdichtheit und Lüftungs-Mix in Gebäuden

+ DIBt veröffentlicht neue amtliche EnEV-Auslegung: Anforderungen an die Luftdichtheit. Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 / ab 2016) fordert, dass die Außenhülle von neuen Gebäuden luftdicht ausgeführt wird. In Letzterer sind jedoch häufig Öffnungen eingeplant für die Sicherheit, zum Betrieb von Lüftungseinrichtungen oder für den Brandschutz - wie Rauchabzugsöffnung bei Aufzugsschächten. Müssen diese Öffnungen und Einrichtungen ebenfalls die Dichtheits-Anforderungen der EnEV erfüllen? Lesen Sie die Antwort in der neuen amtlichen EnEV-Auslegung.
|
DIBt: Neue amtliche EnEV-Auslegung zur Luftdichtheit


+ Praxis-Dialog: Lüftungsanlagen in Planung und Praxis: EnEV-Nachweis für Lüftungs-Mix. Ein Bestandsgebäude wird erweitert und teilweise ausgebaut. Gelüftet wird in Teilbereichen durch die Fenster und in den restlichen Bereichen durch Lüftungsanlagen. Ist es zulässig, die Art der Lüftung in Bereichen mit und ohne Lüftungsanlagen und zu splitten? Müsste für den EnEV-Nachweis das Referenzgebäude den Teilbereich der maschinellen Lüftung im Gebäude nicht auch mit abbilden? Lesen Sie unsere Experten-Antwort im Kapitel 2.3 unsere Pdf-Broschüre "Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen?".
|
Kapitel 2.3 in Pdf-Broschüre zur Wohnungslüftung

zum Anfang der Seite

Praxishilfen: Publikationen und Dialog

- EnEV 2014 + EEWärmeG 2011: Teil 1 - Kurzinfo Praxis
- EnEV 2014 + EEWärmeG 2011: Teil 2 - Praxishilfen
- Lüftungsanlagen im Wohnbau: Fluch oder Segen?
- Kritischer Dialog: 60 EnEV-online Interviews seit 2002
- EPBD-UPDATE 2018: Neue EU-Gebäuderichtlinie
- GEG 2018 - GebäudeEnergieGesetz: Was kommt wann?
- Merkblatt: Energie-Nachweise für Gebäude
- Experten-Kompass: Energieeffizienz in der Baupraxis

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

Aktualisiert am 06.04.2018

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart