EnEV-online

. Energieausweis, Energieberatung, EnEV, Planung + Weiterbildung

 www.enev-online.de   

 

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · BlowerDoor Test
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
.
Praxis: Energieeffiziente Gebäude planen, bauen und nutzen im
Neubau, Anbau, Umbau und energetische Sanierung im Bestand

.


Neue Energiesparregeln für Gebäude

+ BAU 2017: BMUB-Kongress am 16. Januar 2017 - Wie geht es weiter mit der EnEV? Der Bund plant die parallelen Energieregeln für Gebäude (EnEG, EnEV und EEWärmeG) noch dieses Jahr zu einem neuen Gesetz zu bündeln. Wie wird es heißen? Welche Anforderungen werden Niedrigstenergie-Neubauten erfüllen? Wird die Nutzung von erneuerbaren Energien "belohnt"? Werden die Primärenergiefaktoren anders bewertet? Die Antworten und weitere Details erfahren Sie von MR Peter Rathert auf der BAU 2017: Er referiert zum Thema "Wie geht es weiter mit der EnEV?" im Rahmen des BMUB-Kongresses "Baupolitik ist gefragt!"
|
BAU 2017: BMUB-Kongress "Baupolitik ist gefragt"


+ GEG 2017: Schritte zum Gebäudeenergiegesetz: Die bisherigen Schritte - Wenden Sie die EnEV oder das EEWärmeG professionell an? Sind Sie als Bauherr, Eigentümer, Verwalter oder Makler von den Energiesparregeln für Gebäude betroffen? Dann müssen Sie die kommenden Änderungen rechtzeitig kennen und anwenden. Mit unserer Pdf-Broschüre "Gebäudeenergiegesetz GEG 2017: Was kommt wann?" behalten Sie den Überblick und bleiben stets auf dem Laufenden, so auch zu den Schritten, die der Bund bereits 2016 vollbracht hat.
|
Pdf-Broschüre: GEG 2017: Was kommt wann?

zum Anfang der Seite

Neubau nach EnEV ab 2016 mit höherem Wärmeschutz

+ Energieausweise auch mit EnEV-easy: Vereinfachter Nachweis nach der EnEV ab 2016 - Im letzten EnEV-Newsletter berichteten wir über den neue Modellgebäude-Nachweises für Wohnbauten nach EnEV ab 2016. Anfang Januar hat das BBSR auch die Druckapplikation dazu veröffentlicht. Wie können Sie damit Energieausweise ausstellen? Wo finden Sie die Druckapplikation samt Anwendungshinweisen online? Unsere Kurzinfo hilft Ihnen weiter. Erinnern Sie sich an unsere EnEV-easy Umfrage im Sommer 2014? Was meinen Sie heute nach einem EnEV-easy-Test?
|
Energieausweise auch mit EnEV-easy ausstellen
| Zur Erinnerung: Schlechte Noten für EnEV-easy!


+ Saint-Gobain Weber: weber.therm plus ultra - Schlanke, hochgedämmte Außenwände. Planen und bauen Sie in Spitzenlagen, wo jeder Zentimeter weniger Wandstärke zählt? Saint-Gobain Weber bietet dafür sein Hochleistungssystem weber.therm plus ultra an, mit einer Wärmeleitfähigkeit von lediglich 0,021 W/mK. Es ermöglicht laut Hersteller erhebliche Energiegewinne trotz schlanker Aufbauten und schafft zusätzliche Nutzfläche in hochpreisigen Lagen. Auch spart es Umbaukosten im Bestand und der gute Brandschutz erlaubt eine einfache und durchgehende Verarbeitung ohne Materialwechsel.
|
Saint-Gobain Weber: Info zur BAU 2017
| Online-Informationen zu weber.therm plus ultra

zum Anfang der Seite

Anlagentechnik ab 2017 mit neuen Chancen

+ Photovoltaik-Boom und EnEV-Nachweis - BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv. Solarstrom fürs Eigenheim und Gewerbe wieder attraktiv! Mit dieser guten Nachricht läutete der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) das neue Jahr ein. Dazu tragen gesunkene Anschaffungs- und Finanzierungskosten sowie die attraktive Förderung für Solarstromspeicher ab 2017 bei. Während die Nachfrage nach PV-Anlagen wächst, ärgern sich die Planer über die geänderte PV-Berücksichtigung im EnEV-Nachweis ab 2017. Lesen Sie im Interview mit dem EnEV-Experten Michael Brieden-Segler die Details.
|
BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv
| Interview: PV-Anlagen im EnEV-Nachweis ab 2017


+ Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz (EnVKG) 2017: Alle Altheizungen mit Kennzeichen - Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegern haben seit dem 1. Januar 2017 die Aufgabe, die noch unetikettierten Heizgeräte mit einem Label (Englisch: Etikett) zu versehen. Sie erhalten auch die Kosten für ihren Aufwand vom Bund erstattet. Seit dem 1. Januar 2016 galt bereits das Effizienz-Etikett für Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind. Verbraucher sollen dadurch über ihre Heizung besser Bescheid wissen. Seit 2016 konnten auch berechtigte Fachleute, zu denen auch die Ausstellungsberechtigten nach EnEV 2104, § 21 zählten die Label - ohne Kostenerstattung - anbringen.
|
Ab 2017: Neue Kennzeichen für alle alten Heizungen

zum Anfang der Seite

Praxishilfen: Publikationen und Dialog

Praxishilfen; Publikationen und Fachinfos
- EnEV 2014 + EEWärmeG 2011: Kurzinfo Praxis
- EnEV ab 2016: Geänderte Verordnung anwenden
- EnEV 2017: Was kommt wann?
- Chance Baubestand:
sanieren, erweitern, umnutzen
- Merkblatt: Energie-Nachweise für Gebäude
- Beuth Verlag: Alle Infos rund um die EnEV
- Experten-Kompass: Energieeffizienz in der Baupraxis

Praxisbeispiele: Neue Fragen und Antworten
- Energieausweis für Bauträgerprojekte

- Verbrauchausweis: Wärmepumpe + Brennwerttherme
- Nachweis nach EEWärmeG 2011 für neues Gebäude
- Prüfpflichten für Verbrauchs-Energieausweis
- Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

Aktualisiert am 11.01.2017

 www.enev-online.de

ENEV-ONLINE: ENERGIEAUSWEIS UND ENERGIEEINSPARVERORDNUNG FÜR GEBÄUDE

.

| HOME+AKTUELL |

| ENERGIEAUSWEIS | ENEV 2004 PRAXIS | WISSEN + PRAXIS | KALENDER | DIENSTLEISTER |

| SERVICE+DIALOG |

| PRAXIS-HILFEN | NEWSLETTER | ZUGANG BESTELLEN | MEDIEN-SERVICE | KONTAKT | PORTAL |

 

  
© 1999-2017 | IMPRESSUM
   Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
   Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart