EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Praxis: Energieeffiziente Heizungstechnik für Neubau und Bestand

praxis.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · Luftdichtheit
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

 

 

Heizung

HEIZUNG: Technik für Neubau und Bestands-Sanierung
|> Spezialisten finden |> Energieausweis  |> EnEV 2014.


+ 09.08.2017
+ Ulf Sieberg, BEE: Politische Aspekte und Perspektiven: Erneuerbare Wärme und Kälte. Was hat diese Legislaturperiode für die Erneuerbare Wärme und Kälte in Gebäuden gebracht? Lesen Sie was Ulf Sieberg, vom Bundesverband Erneuerbare Energien, antwortet.
|
Interview Ulf Sieberg: Erneuerbare Wärme und Kälte
| Pdf-Broschüre: EnEV 2020 - klimaneutrale Gebäude

+ 29.06.2017
+ Interviews zu Problemen, Lösungen und Erfahrungen: Frische Luft in Passivhaus-Schulen. Schüler, Lehrer und Hausmeister klagen in Passivhaus-Schulenüber zu hohe Innentemperaturen. Im Projekt "Schulen werden aktiv" wurden etliche Schulen "unter die Lupe genommen" und Lösungen gefunden. Lesen Sie unsere beiden Interviews mit den Experten, die sich mit Passivhaus-Schulen befassen.
| Interview M. Brieden-Segler: Schulen werden aktiv
| Interview A. Unverzagt: Technik für heute und morgen

+ 08.06.2017
+ EnEV und EEWärmeG professionell anwenden: Dialog zu 199 Praxisbeispielen Wenden Sie die EnEV oder EEWärmeG professionell an? Profitieren Sie mit einem Premium-Zugang EnEV-online rund um die Uhr von überall von unserem Experten-Wissen: Finden Sie schnell die passende Antwort aus 199 Praxisbeispielen zur aktuellen EnEV und EEWärmeG. Informieren Sie sich zu Ihrem Vorteil, Nutzen und Konditionen.
| Premium-Zugang: Informationen und online bestellen
| Leseprobe: Praxis-Dialog Wohnbau
| Leseprobe: Praxis-Dialog Nichtwohnbau

+ 17.05.2017
+ Praxis-Dialog: Was fragen Fachleute? Hydraulischer Abgleich nach EnEV - Durch den hydraulische Abgleich wird jeder Heizkörper und jeder Heizkreis einer Heizungsanlage auf einen bestimmten Durchfluss des warmen Wassers eingestellt. Die Energieeinspar-Verordnung (EnEV 2014) regelte den hydraulischen Abgleich noch nicht. Schreibt die EnEV ab 2016 den hydraulische Abgleich vor?
|
Dialog: EnEV-Anforderungen an hydraulischen Abgleich
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen und Dialog

+ 27.04.2017
+ Neues GebäudeEnergieGesetz GEG eingefroren bis nach der Wahl! Es hat also leider soweit nicht geklappt mit dem GebäudeEnergieGesetz (GEG 2018). Es kam nicht zur Abstimmung im Bundeskabinett und der Koalitions-Ausschuss brachte auch keine Einigung. Lesen Sie unseren Kurzbericht zu den Hintergründen und Perspektiven.
| Kurzbericht: GEG-Entwurf vorläufig "eingefroren"!

+ 27.04.2017
+ Was fragen Bauherren und Eigentümer im Bestand? Lüftungsanlage nicht erwünscht! Immer wieder erreichen und Fragen von Bauherren, die im neuen Haus oder Gebäude keine Lüftungsanlagen wünschen. Sie fragen, ob es möglich wäre die Anforderungen der EnEV trotzdem zu erfüllen. So auch in diesem Praxisbeispiel für ein neues Wohnhaus.
| Neues Wohnhaus mit Grundofen und Solaranlage
| Pdf-Broschüre: Praxis-Dialog mit Auftraggebern

+ 27.04.2017
+ Was fragen Eigentümer und potenzielle Hauskäufer? EnEV im Bestand praktisch anwenden. Welche energetischen Anforderungen gelten bei Dachausbau im Wohnbestand? Muss die ganze Fassade neu gedämmt werden? Wann greift die Pflicht zur Heizungserneuerung beim Kauf eines Hauses mit einer Ölheizung?
| EnEV im Bestand: Antworten auf Auftraggeber-Fragen
| Pdf-Broschüre: Praxis-Dialog mit Auftraggebern

+ 29.03.2017
+ EU-Gebäuderichtlinie wird novelliert - Energy Performance of Buildings Directive. Während "Musterschüler Deutschland" es leider noch immer nicht geschafft hat den von der EU-Richtlinie geforderten Niedrigstenergie-Gebäudestandard einzuführen, arbeiten die Gremien der Europäischen Union bereits an einer Novelle der Vorgaben.
|
EU-Gebäuderichtlinie wird wieder novelliert

+ 29.03.2017
+ Anlagentechnik in Bestand nachrüsten - Dialog zu zwei Praxisbeispielen. In einem Mehrfamilienhaus Baujahr 1986 wurde die Fußbodenheizung mit Volumenmessern ausgestattet. Die Heizkosten sind um ein Vielfaches angestiegen. Ist diese Installation zulässig? Lesen Sie die neuen Antworten in unserer Pdf-Broschüre Broschüre "Praxis-Dialog EnEV" - in der Ausgabe vom 28. März 2017.
|
Pdf-Broschüre: Praxis-Dialog EnEV

+ 09.03.2017
+ GebäudeEnergieGesetz GEG kommt! GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen - Wer heute plant oder baut muss auch die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten. Diese wird zurzeit wieder novelliert. Lesen Sie unsere Antworten .
|
Gebäudeenergiegesetz GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen

+ 09.03.2017
+ Dachausbau nach EnEV mit Heizungserneuerung. Sind auch jeweils die Anforderungen der EnEV ab 2016 für Neubauten einzuhalten? Greift in diesen Fällen auch die Nutzungspflicht nach dem EEWärmeG 2011? Können die Anforderungen der EnEV in diesem Praxisfall mit jeweils einer Gas-Brennwert-Heizung erfüllt werden?
|
Antwort: Dachausbau mit Heizungserneuerung
| Weitere Antworten auf Fragen zu Praxisbeispielen

+ 09.03.2017
+ Uponor auf der ISH 2017: Flächenheizung und -kühlung regeln - Planen Sie die Anlagentechnik für Gewerbeobjekte? Uponor präsentiert auf der ISH das integrierte System Smatrix PRO mit zwei Bausteinen für die komfortable und effiziente Temperierung aller Gebäudebereiche: Smatrix Move PRO und Smatrix Base PRO.
|
Uponor: Zonen-, Raumregelung für Gewerbeobjekte
| Uponor-Broschüre: Bau auf Uponor mit Smatrix PRO

+ 09.03.2017
+  Viessmann auf der ISH 2017: Workshops mit Preis für beste Idee - Sind Sie interessiert an der Zukunft der Branche und möchten neue Ideen mit Experten entwickeln? Melden Sie sich kostenfrei für die Viessmann Workshops auf dem ISH Messestand an - zu Terminen, die Ihnen passen!
|
Viessmann-Workshops: Jetzt kostenfrei anmelden

+ 15.02.2017
+ EnEV-online Interview mit Staatssekretär Gunther Adler, BMUB - Die zuständigen Bundesministerien haben den Entwurf für das GebäudeEnergieGesetz (GEG) fertig gestellt. Welche Ziele wollen sie damit erreichen? Wird das GEG das Bauen verteuern? Baustaatssekretär Gunter Adler, BMUB, antwortet im Video-Interview auf diese und weitere Fragen.
|
Video-Interview mit Staatssekretär G. Adler, BMUB

+ 02.02.2017
+ GEG-Referentenentwurf als Html: Auf dem Weg zum Gebäudeenergiegesetz (GEG 2018) - Es ist soweit: Die beiden zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bauen (BMUB) haben den sogenannten "Referentenentwurf" auf den Weg gebracht. In EnEV-online können Sie nun den Text jedes einzelnen Paragraphen und die 6 Anlagen dazu lesen und die gesamte Struktur des GEG-Entwurfes überblicken.
|
GEG-Referentenentwurf als Html-Version
| GEG 2018: Überblick Zeitplan und weitere Schritte

+ 11.01.2017
+ Photovoltaik-Boom und EnEV-Nachweis - BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv. Solarstrom fürs Eigenheim und Gewerbe wieder attraktiv! Mit dieser guten Nachricht läutete der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) das neue Jahr ein. Während die Nachfrage nach PV-Anlagen wächst, ärgern sich die Planer über die geänderte PV-Berücksichtigung im EnEV-Nachweis ab 2017. Lesen Sie im Interview mit Michael Brieden-Segler die Details.
|
BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv
| Interview: PV-Anlagen im EnEV-Nachweis ab 2017

+ 11.01.2017
+ Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz (EnVKG) 2017: Alle Altheizungen mit Kennzeichen - Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegern haben seit dem 1. Januar 2017 die Aufgabe, die noch unetikettierten Heizgeräte mit einem Label (Englisch: Etikett) zu versehen. Sie erhalten auch die Kosten für ihren Aufwand vom Bund erstattet. Seit 2016 konnten auch berechtigte Fachleute, zu denen auch die Ausstellungsberechtigten nach EnEV 2104, § 21 zählten die Label - ohne Kostenerstattung - anbringen.
|
Ab 2017: Neue Kennzeichen für alle alten Heizungen

+ 29.11.2016
+ ista® Smart Building für MFH + große Bauten: Intelligente Gebäudeautomation - Der Wärmeverbrauch in Mehrgeschossbauten hängt nachweislich auch vom Nutzerverhalten ab. Das ista® Smart Building System vernetzt die Heizung, Lüftung, Verschattung usw. Damit können Nutzer ihre individuellen Heizprofile anlegen und ihre Verbräuche flexibel optimieren. Nach Aussage von ista kann damit nach DIN EN 15232 bis zu 19 Prozent Heizenergie eingespart werden – sogar bei gesteigertem Komfort!
| Kurzinfo: ista® Smart Building (Pdf)
| ista® Smart Building: Weitere Info im Internet

+ 29.11.2016
+ Praxis-Dialog: Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz: EEWärmeG-Nachweis für Lagerhalle - Eine neu geplante, niedrig beheizte Lagerhalle wird durch Strahlungsheizungen erwärmt. Die EnEV ab 2016 verzichtet in diesen Fällen auf die verschärften Anforderungen an den Jahres-Primärenergiebedarf und an den Wärmeschutz der Gebäudehülle. Wie wird der Nachweis für die Erfüllung der Anforderungen nach dem EEWärmeG 2011 geführt? Lesen Sie unsere Experten-Antwort dazu.
| Dialog: Niedrig beheizte Halle mit Strahlungsheizung
| Weitere Fragen und Antworten zur Praxisbeispielen

+ 10.11.2016
+ Uponor Smatrix - intelligente Regelung: Flächenheizung und -kühlung automatisch optimieren - Uponor bietet mit Smatrix eine komplett integrierte Regelung dafür an. Laut Hersteller ermittelt und reguliert das selbstlernende System jederzeit die Energie für die optimale Raumtemperatur. Es lässt sich fernsteuern und der Autoabgleich vereinfacht die Installation, Einrichtung und Bedienung. Als Planer können Sie Smatrix individuell anpassen und erweitern.
|
Uponor-Fachinfo: Smatrix - intelligente Regelung
| Uponor Smatrix: Der Schlüssel zu mehr Effizienz

+ 10.11.2016
+ Dialog: Anlagentechnik und Energieausweis - Praxisbeispiele für Auftraggeber. Wie können wir unseren Neubau CO2-neutral mit regenerativen Energie heizen? In welchen Gebäuden müssen Eigentümer einen Energieausweis öffentlich aushängen? Muss man für ein Bestands-Gebäude Baujahr 1934 einen Energieausweis ausstellen lassen?
|
Pdf-Broschüre: Was fragen Auftraggeber?
| EnEV-Kompass: Was fragen Auftraggeber?

+ 18.10.2016
+ Anhörung zum Hausentwurf des BMUB in Berlin: Positionen zum Klimaschutzplan 2050. Das erste Thema betraf die "Strategie klimafreundliches Bauen und Wohnen". Wir berichten kurz über interessante Aussagen der vier eingeladenen Vertreter im Kapitel 2.08 der aktuellen Ausgabe unserer Broschüre zur Novelle des Energieeinsparrechts.
|
Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 18.10.2016
+ Interview mit Dr. Eike Messow, Leiter Nachhaltigkeit - DGNB-Platin für neuen Sto-Bürobau 21. Der gelbe Sto-Eimer erweist sich als gelungenes Vorbild: Das neue Empfangs- und Bürogebäude auf dem Firmengelände in Stühlingen ist ein Nullenergiebau im Passivhausstandard. Dr. Eike Messow, Sto-Leiter für Nachhaltigkeit, berichtet im Interview über die Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energien und Nachhaltigkeit des neuen Sto-Gebäudes.
|
Interview: DGNB-Platin für neuen Sto-Bürobau 21

+ 27.09.2016
+ EnEV und EEWärmeG praktisch anwenden: Was fragen Auftraggeber zur Anlagentechnik? Greift das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG BW) wenn die Heizung im Bestand nicht erneuert sondern nur ergänzt wird? Welche finanziellen und rechtlichen Konsequenzen drohen, wenn ein Neubau-Eigentümer sich weigert das bundesweite EEWärmeG 2011 zu erfüllen? Lesen Sie unsere neuen Antworten in den Broschüren:
| EnEV und EEWärmeG parallel anwenden: Praxishilfen
| Praxis Dialog EnEV: Was fragen Auftraggeber?

+ 06.09.2016
+ Zeitplan: Novelle Energieeinsparrecht - Gebäudeenergiegesetz 2017. Wird es gelingen bis Ende Dezember das neue Gebäudeenergiegesetz 2017 zu verkünden? Im Kapitel 6.04 unserer Pdf-Broschüre "Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?" Ausgabe vom 5. September 2016 berichten wir über die anstehenden Termine.
| Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 18.08.2016
+ Novelle des Energieeinsparrechts für Gebäude: Novelle Energiesparrecht: Was kommt? Ab 2017 soll für Gebäude alles anders werden. Im Kapitel 3.11 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" der Ausgabe vom 16. August 2016 bringen wir für Sie einen aktuellen Über- und Ausblick.
|
Energieeinsparrecht ab 2017: Was kommt wann?

+ 21.07.2016
+ Klimaschutzplan 2050: Bauen + Wohnen: Kurzinfo zur Strategie klimafreundliches Bauen + Wohnen. Was sieht der Entwurf des Bundesministeriums für Umwelt und Bau (BMUB) für Gebäude vor? Wie ist der aktuelle Stand und wie geht es weiter? Sie finden unsere Kurzinfo und Kommentar im Kapitel 2.06 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" - Ausgaben 20. Juli 2016.
|
EnEV 2017: Was kommt wann? - Pdf-Broschüre
| Weitere Publikationen zur EnEV und zum EEWärmeG

+ 21.07.2016
+ Heizungsjournal: Energiesparrecht für Gebäude im Fokus - Überblick und aktueller Stand. Ab nächstem Jahr wird alles besser: Das EnEG, die EnEV und das EEWärmeG werden vereinfacht, klar und verständlich zusammengeführt. Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin? Der Beitrag im Sonderheft des Heizungsjournals rückt das europäische und deutsche Energiesparrecht in den Fokus.
|
Heizungsjournal: Energiesparrecht im Fokus
| Heizungsjournal: Die Fachzeitschrift im Internet

+ 21.07.2016
+ Praxis-Wissen: Kellerdecke dämmen als EnEV-Nachrüstpflicht? Sehr häufig fragen betroffene Leser bei uns nach ob die EnEV auch fordert, dass Eigentümer auch die Kellerdecken in ihren Bestandsgebäuden dämmen. So sinnvoll diese wäre, gehört diese Sanierungsmaßnahme nicht zu den EnEV-Nachrüstpflichten im Bestand. Wir haben für Sie in EnEV-online ausführliche Informationen  dazu veröffentlicht, aufgehend von folgender Seite:
|
Überblick + Info: EnEV-Nachrüstpflichten im Bestand
| Weitere Praxishilfen zur EnEV 2014 + EnEV ab 2016

+ 28.06.2016
+ EnBW: Praxisfragen zur Energieeffizienz: EnEV + EEWärmeG = ? Gesetz. MR Peter Rathert vom BMUB, Berlin referierte über den aktuellen Stand der Zusammenführung der EnEV und des EEWärmeG zu einem neuen Gesetz zur Regelung des Energiesparrechts für Gebäude. Lesen Sie unseren Bericht dazu im Kapitel 3.10 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?", vom 26. Juni 2016.
| EnEV 2017: Was kommt wann? - Ausgabe 26. Juni 2016

+ 28.06.2016
+ Verlosung 12 E-Books: EnEV + EEWärmeG: Umfrage: Energiesparrecht 2017. Ihre Meinung ist gefragt: Welche Ziele sollte sich die Novelle des Energiesparrecht setzen? Unter den Teilnehmern verlosen wir 12 Exemplare unseres E-Books "EnEV und EEWärmeG parallel anwenden: EnEV 2014 + EnEV ab 2016 + EEWärmeG 2011". Sie können es auf dem Computer, Notebook, Tablet oder Smartphone lesen.
| Online-Umfrage: Energiesparrecht für Gebäude
| E-Book Info: EnEV und EEWärmeG parallel anwenden

+ 07.06.2016
+ EnBW: Aktuelle Praxisfragen der Energieeffizienz - Ab 2017: EnEV + EEWärmeG = ? Was wird sich ändern mit dem neuen Gesetz, das die EnEV und EEWärmeG zusammenführt? Die Antwort wird MR Peter Rathert, vom BMUB, auf der Fachtagung "Aktuelle Praxisfragen der Energieeffizienz" vortragen. Die EnBW Energiegemeinschaft e.V. lädt am 21. Juni in die Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart ein: Ab 11:45 Uhr leichter Mittags-Imbiss und Vorträge bis 15:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte anmelden.
|
EnBW-Fachtagung: Info + kostenfrei online anmelden

+ 07.06.2016
+ Neues Buch: EnEV 2014, EnEV ab 2016 + EEWärmeG - Texte der Regelungen klar und verständlich erläutert. Der Text der Energieeinsparverordnung und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes - jeweils Absatz für Absatz - für jedermann klar und verständlich erläutert. Das Buch können Sie nun sowohl online als auch über den Buchhandel bestellen. ISBN 978-3-7392-2222-6, Preis: 25,99 Euro
|
Buch beim BoD-Verlag versandkostenfrei online bestellen
| Amazon.de: Kostenfreier Blick ins Buch und bestellen

+ 05.04.2016
+ Novelan: EnEV ab 2016 und KfW-Förderung - KfW-Effizienzhaus mit Wärmepumpe. Planen Sie auch Neubauten? Mit einer passenden Wärmepumpe können Ihre Bauherren die EnEV ab 2016 und die neuen KfW-Förderrichtlinien leicht erreichen, wenn sie diese mit selbst erzeugtem Solarstrom betreiben und ein thermisches oder elektrisches Speichersystem nutzen. Die Wärmepumpen-Systeme von Novelan unterstützen solche Kombinationen. 
|
Novelan: EnEV ab 2016 mit Wärmepumpe erfüllen
| Novelan: Online Jahresarbeitszahlen-Rechner

+ 16.03.2016
+ EU-Strategie: Energieversorgung nachhaltig sichern - Wärme und Kälte intelligent erzeugen. Am 16. Februar hat die EU-Kommission ihre neue Strategie für die künftige Erzeugung von Wärme und Kälte für Gebäude vorgelegt. In unserer Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?", Ausgabe 14. März 2016, finden im Kapitel 1.04 die Details dazu.
|
Pdf-Broschüre: EnEV 2017: Was kommt wann?

+ 16.03.2016
+ DIBt: 21. Staffel der Antworten auf EnEV-Praxisfragen - Neue amtliche EnEV-Auslegungen. Die neuen Antworten der Arbeitsgruppe EnEV der Fachkommission "Bautechnik" der Bauministerkonferenz betreffen Fragen wie z.B.: Müssen Öffnungen in der Bauhülle (wie Rauchabzug in Aufzugsschächten) auch luftdicht nach EnEV sein?
|
DIBt: Anforderungen an die Luftdichtheit der Bauhülle
|
DIBt: 21. Staffel der amtlichen EnEV-Auslegungen

+ 23.02.2016
+ Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz wird geändert: EEWärmeG: Was sollte sich ändern? Letzte Woche lud der Wirtschafts-Ausschusses des Bundestages am 17. Feb. zur Öffentlichen Anhörung ein. Thema war die Änderung der Nutzungspflicht nach dem EEWärmeG. In unserer Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" finden Sie im Kapitel 3.01 einen Bericht.
|
Änderung des EEWärmeG 2011 - Ausgabe 20.02.2016
| Dialog: Ihre Kommentare und Vorschläge

+ 02.02.2016
+ Praxis-Dialog: KfW-Effizienzhaus 55 mit Wärmepumpe - Ein neues Wohnhaus wird nach der EnEV ab 2016 geplant. Als Anlagentechnik kommt auch eine Luft/Wasser-Wärmepumpe zum Einsatz. Bei der Berechnung nach EnEV ab 2016 sind die Anforderungen für das KfW-Effizienzhaus 55 ohne weiteres zu erfüllen. Werden Wärmepumpen für ein KfW-Effizienzhaus 55 nach EnEV ab 2016 anders bewertet als bisher?
|
Praxis-Dialog: EnEV-Nachweis für KfW-Effizienzhaus
| Praxis-Dialog: Weitere Fragen und Antworten

+ 02.02.2016
+ Praxishilfen: Formulare für die Unternehmererklärung - Wer im Bestand geschäftsmäßig bestimmte Aufgaben durchführt, muss dem Eigentümer nach Abschluss schriftlich bestätigen, dass er die EnEV-Anforderungen erfüllt hat. Die EnEV stellt kein Muster dafür bereit, jedoch finden sich im Internet zahlreiche Formulare, die Fachleute nutzen könnten.
|
Unternehmer-Erklärungen nach EnEV 2014, § 26a
| EnEV 2014: § 26a Private Nachweise

+ 12.01.2016
+ Nachrüst-Fristen nicht verpassen - Sanierungspflichten: Heizung, Decken, Thermostate. Eigentümer mussten bis Ende 2015 ihre ungenügend gedämmten Decken über den beheizten Räumen gegebenenfalls nach EnEV dämmen. Welche weiteren Sanierungs-Pflichten müssen Eigentümer kennen und beachten? Wie hoch sind die Bußgelder bei Verstößen?
| EnEV-Pflicht: Oberste Decke oder Dach dämmen   
|
Weitere Nachrüstpflichten nach EnEV 2014

+ 12.01.2016
+ Änderung des Baurechts für Flüchtlingsunterkünfte: Argumente Pro und fachliche Bedenken. Lesen Sie im Beitrag aus der Fachzeitschrift Der Bausachverständige, wie sich die Anforderungen geändert haben. Der Bauausschuss des Bundestages hatte sich im Vorfeld in einem Fachgespräch mit diesem Thema befasst. Der Berliner Architekt Roland Borgwardt hat dabei seine fachlichen Bedenken geäußert.
|
Der Bausachverständige: Gelockertes Baurecht
| Der Bausachverständige: Inhalt, Leseprobe, Abo-Info
| Bundestag: Stellungnahme für den Bau-Ausschuss 

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart