EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Praxis: Energieeffizienter Wohnungsbau und Nichtwohngebäude

praxis.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · Luftdichtheit
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

 

 

Neubau

NEUBAU: Beraten, Planen, Bau- und Ausbau

|> Spezialisten finden   |> Energieausweis  |> EnEV 2014


+ 01.12.2017
+ EU-Richtlinie wird novelliert - EPBD-Update: Gebäuderichtlinie 2018. Die EU-Kommission, das Europäische Parlament und der Rat bereiten zurzeit die Novelle der Gebäuderichtlinie von 2010 vor. Wie ist der aktuelle Stand und wie sehen die nächsten Schritte aus? Paul Hodson, Referatsleiter für Energieeffizienz des General-Direktorats der EU-Kommission, antwortet im Interview.
| Interview mit Paul Hodson, EU, zur EPBD-Novelle
| EU-Gebäuderichtlinie fordert Niedrigstenergiebauten

+ 01.12.2017
+ IVPU: Dämmstoffe und Gebäude-Bewertung - Nachhaltiges Bauen . Das Q-Zeichen der ÜGPU Qualitätsgemeinschaft Polyurethan-Hartschaum signalisiert deren gute Eigenschaften und ihre freiwillige Qualitätsüberwachung. Das Umweltzeichen "pure life" kennzeichnet zertifizierte, emissionsarme PU-Dämmstoffe. Die Details dazu erläutert die IVPU-Fachinfo.
| IVPU-Fachinfo: Nachhaltiges Bauen mit PU-Dämmstoff
| Weitere Informationen auf den ÜGPU-Webseiten

+ 09.11.2017
+ IVPU: PU-Dämmstoffe im WDVS - Bei Außenwänden schlägt die Effizienz die Dicke. Als Alternative zu immer "dicker verpackten" Gebäuden bieten sich leistungsfähigere Dämmstoffe in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) an. Der Industrieverband Polyurethan-Hartschaum (IVPU) erläutert in seiner neuen Fachinfo wieso sich PU auch insbesondere als Wanddämmung eignet und was sie als Planer und Handwerker zu den schlanken, PU-gedämmten Wänden wissen sollten.
| IVPU-Fachinfo: Effizienz schlägt Dicke - PU im WDVS
| IVPU: White Paper + Qualitäts-Richtlinie PU im WDVS 

+ 09.11.2017
+ Sommerlicher Wärmeschutz: Simulation mit IDA ICE - Bauten realistisch planen und simulieren. Führen Sie auch Nachweise gemäß DIN 4108-2 zum sommerlichen Wärmeschutz? In der Praxis kann es trotz normgerechter Berechnung oder Simulation zu bösen Überraschungen kommen, z.B. durch überhitzte Großraumbüros. Als hilfreiche Lösung bietet die Firma EQUA Solutions AG die Simulation mit realistischen Randbedingungen mit ihrer Software IDA ICE an.
| EQUA-Fachinfo: Simulation mit IDA ICE in der Praxis
| EQUA: Weitere Online Infos auch zum Webinar

+ 09.11.2017
+ Volltext des Artikels aus "Der Bausachverständige": KfW fördert Effizienzhaus 40 Plus. Wie sehen die KfW-Anforderungen konkret aus? Wer ist berechtigt eine Förderung zu beantragen? Welche Nachweise sind erforderlich? Was sollten Sie als Planer und Berater in der Praxis beachten? Der Beitrag aus der Fachzeitschrift Der Bausachverständige stellt die wichtigsten Aspekte vor.
| Volltext Beitrag: KfW fördert Effizienzhaus 40 Plus
| Der Bausachverständige: Inhalt, Leseprobe, Abo-Info

+ 09.11.2017
+ Praxis-Dialog: Nachweis KfW-Effizienzhaus-40 Plus: Stromertrag aus PV-Anlage für Neubau. Ein neues Wohnhaus wird als KfW-Effizienzhaus-40 Plus mit PV-Anlage am Dach geplant. Wie wird der Stromertrag aus der PV-Anlage in der Energiebilanz für den EnEV- und KfW-Nachweis berücksichtigt? Ist es zulässig, die vom Hersteller angegebene Nennleistung der PV-Module zu berücksichtigen und den tatsächlichen Standort? Lesen Sie die Antworten.
| Dialog: Stromertrag aus PV-Anlage auf KfW40+ Haus
| Weiter Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

+ 13.10.2017
+ Fragen und Antworten zu Praxisbeispiel: EnEV-Nachweis für neue Schulsporthalle. Für Sporthallen normiert die DIN 18032 die Planungs-Grundsätze. Ist die angesetzte Raum-Solltemperatur von 17°C für Schulsport richtig? beim EnEV-Nachweis eine Raum-Solltemperatur von 20°C angesetzt werden? Lesen Sie unsere Antwort.
|
Dialog: EnEV-Nachweis für neue Schulsporthalle
| Dialog: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

+ 20.09.2017
+ EnEV-Praxis in den Bundesländern: EnEV-Ausnahme-Gebäude planen. Entwerfen Sie auch Gebäude, die aus der Sicht der EnEV Ausnahmen darstellen? Für diese gelten nur die EnEV-Regeln zur Wärmeerzeugung und Inspektion der Klimaanlagen. Welche Nachweise fordern die Behörden in den einzelnen Bundesländern in diesen Fällen? Wie kontrollieren sie die Einhaltung der geltenden Regeln?
|
Nachweise und Kontrolle für EnEV-Ausnahme-Bauten

+ 20.09.2017
+ Praxis-Dialog: EnEV-Anforderungen und -Nachweise - Neue Raum-Schießanlagen planen. Gebäude für Schießstände gehören zu den EnEV-Ausnahmen. Allerdings gelten auch hier die EnEV-Regeln für die energetische Inspektion von Klimaanlagen und Heizungsanlagen. Welches sind die Anforderungen der EnEV an die Wärmerückgewinnung dieser Praxisbeispiele? Wie werden die Anlagen dieser Art im Sinne der EnEV eingestuft? Lesen Sie die Antworten unseres EnEV-Experten dazu.
|
Praxis-Dialog: Neue Raum-Schießanlagen planen
| Fragen und Antworten zu über 200 Praxisbeispielen

+ 30.08.2017
+ IVPU: Fakten-Check zum sommerlichen Wärmeschutz - Hitzeschutz: Wohnkomfort im Sommer. Wie Sie wissen, fordert die Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht nur eine gute Gebäudedämmung im Winter, sondern in bestimmten Fällen auch verbindliche Nachweise für den sommerlichen Wärmeschutz. Welche Aufgaben erfüllt Letzterer? Umfasst Deutschland unterschiedliche sommerliche Klimaregionen? Was hilft: Wärme speichern oder Wärme dämmen? Und wie steht es um die Wärmedämmung? Der IVPU antwortet im Faktencheck zum sommerlichen Wärmeschutz.
|
IVPU-Info: Faktencheck sommerlicher Wärmeschutz
| IVPU: Behaglichkeit unterm Dach ohne Sommerhitze

+ 30.08.2017
+ Premium-Zugang EnEV-online zu Sonder-Konditionen - Aktion: Premium-Zugang '17 geschenkt. Wenden Sie die EnEV und / oder das EEWärmeG professionell an? Mit einem Premium-Zugang EnEV-online profitieren Sie rund um die Uhr und von überall von unserem Experten-Wissen. Finden Sie schnell die passende Antwort in über 200 Praxis-Beispielen zur EnEV 2014 / ab 2016. Wir schenken wir Ihnen den Zugang 2017! Bestellen Sie jetzt einen neuen Premium-Zugang  und bezahlen Sie nur für 2018!
|
Premium-Zugang: Informationen und bestellen
| Dialog: Über 200 Praxisbeispiele nach EnEV-Themen

+ 09.08.2017
+ Ulf Sieberg, BEE: Politische Aspekte und Perspektiven: Erneuerbare Wärme und Kälte. Was hat diese Legislaturperiode für die Erneuerbare Wärme und Kälte in Gebäuden gebracht? Lesen Sie was Ulf Sieberg, vom Bundesverband Erneuerbare Energien, antwortet.
|
Interview Ulf Sieberg: Erneuerbare Wärme und Kälte
| Pdf-Broschüre: EnEV 2020 - klimaneutrale Gebäude

+ 09.08.2017
+ Interview in der Süddeutschen Zeitung, Immobilien: Erneuerbare Kälte in Gebäuden. Der Münchner Ralph Diermann ist als Freier Fachjournalist spezialisiert auf Energie-Themen. In der Immobilien-Beilage der Süddeutschen Zeitung fragt er neulich zu erneuerbarer Fernkälte. Lesen Sie, was Melita Tuschinski, von EnEV-online, darauf antwortet.
|
Interview aus Süddeutscher Zeitung, Immobilien (Pdf)

+ 09.08.2017
+ Die neue Abdichtungsbahn von jafoplast: Luft- und feuchtedicht: jafo-Hermetic®. Die hannoversche jafoplast GmbH informiert in ihrer Fachinfo kurz und übersichtlich was die EnEV sowie die DIN 4108 Teil 2 und 3 verlangen, wie ihre neue Abdichtungsbahn jafo-Hermetic® diese Anforderungen mit Bravour erfüllt und wie leicht sie auf der Baustelle zu verarbeiten ist.
|
jafoplast Pdf-Fachinfos: Luftdicht und feuchtedicht
| Online-Fachinfos: Hermetic® Abdichtungsbahn
| jafoplast Hermetic® anwenden, Eigenschaften, Kontakt

+ 09.08.2017
+ Neues Interview in Broschüre zu Lüftungsanlagen: Hygienische, gesunde Wohnraumluft. Oliver Geithe, Leiter des Produktmanagements Komfortlüftung bei Zehnder Group Deutschland antwortet im Gespräch mit EnEV-online. Lesen Sie das Kapitel 4.6 der Broschüre "Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen?" in der Ausgabe vom 26. Juli 2017.
|
Webseite der Broschüre mit Logos aller Info-Partner
| Pdf-Broschüre zur kontrollierten Wohnungslüftung

+ 09.08.2017
+ Auf dem Weg zu umweltfreundlichen Gebäuden: 15 Jahre EnEV-online Interviews. Liebe Newsletter Leserinnen und Leser, zum 15-jährigen Jubiläum werde ich die Interviews seit 2002 nach und nach in einer Pdf-Broschüre versammeln. Über den EnEV-Newsletter erfahren Sie wenn es soweit ist. Melita Tuschinski, EnEV-online.de
|
EnEV-online Interviews: Energieeinsparregeln

+ 20.07.2017
+ EnEV-online Wahlprüfsteine 2017: Energieeinsparrecht für Gebäude -Die nächste Bundesregierung muss schleunigst den Niedrigstenergiestandard für Neubauten einführen, wie es die EU-Richtlinie vorgibt. Wie positionieren sich die Parteien zum künftigen Energieeinsparrecht für Gebäude? Lesen Sie ihre Antworten auf unsere Fragen.
|
Wahlprüfsteine 2017 Energiesparrecht für Gebäude

+ 20.07.2017
+ Andreas Kübler, Pressesprecher des BMUB: BMUB-Position zur EnEV-Kritik aus NRW - Zu folgenden Themen: EnEV ab 2016 als mutmaßlicher Kostentreiber; Initiative im Bundesrat zur EnEV-Aussetzung und Kritik an der EnEV-Systematik. Lesen Sie was das BMUB dazu antwortet.
|
Stellungnahme des BMUB zur EnEV-Kritik aus NRW

+ 20.07.2017
+ 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - 24.-25. Nov. | CO2-neutral vom Bauteil zum Quartier.  Beraten, planen oder bauen Sie Neubauten oder im Bestand? Dann sollten Sie die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 24. und 25. Nov. 2017 im Hannover Congress Centrum nicht verpassen. Sind Sie als Energieeffizienz-Experte gelistet? Die dena erkennt Ihre Teilnahme als Fortbildung an. Profitieren Sie bis zum 1. Sept. vom Frühbucher-Rabatt und melden Sie sich an!
|
Infos und Anmeldung unter: www.effizienztagung.de

+ 29.06.2017
+ EPBD-Novelle auf den Weg gebracht: EU-Gebäuderichtlinie: Was kommt? Der Rat der Energieminister der EU-Länder hat diese Woche seinen Standpunkt zum Vorschlag für eine Novelle der EU-Gebäuderichtlinie verabschiedet. Wir haben mit Paul Hodson, Leiter der Abteilung für Energieeffizienz der EU-Kommission ein Interview geführt. Lesen Sie welche Ziele die EU anstrebt und über die weiteren Schritte.
| EnEV-online Interview: Paul Hodson, EU-Kommission
| EU-Rat bringt Vorschlag für EPBD-Novelle auf den Weg

+ 29.06.2017
+ Neuer EnEV-online Dossier gestartet: Niedrigstenergie-Wohnbau ab 2021. Auch Deutschland muss ab 2021 die Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie erfüllen und für Wohnbauten den Niedrigstenergie-Standard einführen. Wir haben Architekten, Planer, Politiker und Verbände um ihre Meinung gefragt: Was sollte ab 2021 als Standard gelten? Wie sollte man Energieeffizienz messen? Sollte man EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammenfassen? Lesen Sie die Antworten im EnEV-online Dossier.
| EnEV-online Dossier: Niedrigstenergie-Baustandard
| EnEV 2020 - auf dem Weg zu klimaneutralen Bauten

+ 29.06.2017
+ Neuer EnEV-online Dossier gestartet: Niedrigstenergie-Wohnbau ab 2021. Auch Deutschland muss ab 2021 die Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie erfüllen und für Wohnbauten den Niedrigstenergie-Standard einführen. Wir haben Architekten, Planer, Politiker und Verbände um ihre Meinung gefragt: Was sollte ab 2021 als Standard gelten? Wie sollte man Energieeffizienz messen? Sollte man EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammenfassen? Lesen Sie die Antworten im EnEV-online Dossier.
| EnEV-online Dossier: Niedrigstenergie-Baustandard
| EnEV 2020 - auf dem Weg zu klimaneutralen Bauten

+ 29.06.2017
+ Interview zur geänderten Bauordnung: Hamburg ändert EnEV-Praxis. Der Hamburger Senat hat am 13. Juni 2017 den umfassenden Änderung der Hamburgischen Bauordnung (HBauO) zugestimmt. Dabei wurden auch energetische Aspekte, welche die bundesweite EnEV regelt, geändert. Lesen Sie unser Interview mit dem Behördensprecher Dr. Magnus-Sebastian Kutz dazu.
| Interview: EnEV-bezogene Änderungen der HBauO
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen + Dialog

+ 29.06.2017
+ Interview mit Bauminister J. Hermann, Bayern: Bayern und NRW: EnEV in der Kritik. Während Bauminister Joachim Herrmann aus Bayern uns auf Interviewfragen dazu geantwortet hat, warten wir noch immer auf die Erklärungen der neuen Koalition in NRW. Letztere will durch eine Bundesrats-Initiative erreichen, dass die Standard-Erhöhung der EnEV für Neubauten seit 2016 für drei Jahre ausgesetzt wird.
| Bayern: EnEV auf Brandgefahr untersuchen lassen?
| NRW: EnEV-Verschärfung seit 2016 aussetzen lassen?


+ 08.06.2017

+ Dossier erweitert: Kontrollierte Wohnungslüftung. Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen? 30 Experten haben soweit auf unsere vier Fragen zur kontrollierten Wohnungslüftung geantwortet. Lesen Sie, was für Argumente pro und contra bringen. Unser Dossier ist noch nicht abgeschlossen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen über unser Kontakt-Formular in EnEV-online.
| EnEV-online Dossier: Kontrollierte Wohnungslüftung
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen + Dialog

+ 08.06.2017
+ EnEV und EEWärmeG professionell anwenden: Dialog zu 199 Praxisbeispielen Wenden Sie die EnEV oder EEWärmeG professionell an? Profitieren Sie mit einem Premium-Zugang EnEV-online rund um die Uhr von überall von unserem Experten-Wissen: Finden Sie schnell die passende Antwort aus 199 Praxisbeispielen zur aktuellen EnEV und EEWärmeG. Informieren Sie sich zu Ihrem Vorteil, Nutzen und Konditionen.
| Premium-Zugang: Informationen und online bestellen
| Leseprobe: Praxis-Dialog Wohnbau
| Leseprobe: Praxis-Dialog Nichtwohnbau

+ 08.06.2017
+ Informationen, Anforderungen und Nachweise: KfW-Effizienzhaus 40+ Theorie u. Praxis Wie sehen diese Anforderungen konkret aus? Wo finden Interessierte die relevanten Informationen? Lesen Sie die Antworten der KfW auf unsere sieben Fragen dazu. Im Interview erläutert Claudia Reckefuß praxisnah, worauf Sie als Planer besonders achten müssen, wenn sie diese Häuser konzipieren, baulich begleiten und Nachweise führen.
| KfW Fördert KfW-Effizienzhaus 40 Plus
| Interview mit Claudia Reckefuß, e&u energiebüro

+ 08.06.2017
+ Kommentar und Reaktionen aus der Wirtschaft | Zweierlei Maß: EnEV-Absichten in NRW Die Energieeinspar-Verordnung (EnEV), die hierzulande die EU-Gebäuderichtlinie (EPDB 2010) soweit nur teilweise umsetzt, wollen die Koalitionspartner CDU und FDP aussetzen und gründlich unter die Lupe nehmen lassen. Lesen Sie unseren Bericht und die Reaktionen der Verbände BuVEG, DENEFF und DUH.
| Zweierlei Maß: EnEV-Absichten der NRW-Regierung

+ 08.06.2017
+ Kommentar zum neuen Urteil des Bundesgerichtshofs: Neubau-Dämmung nur bis zur Grenze Muss ein Nachbar in Berlin es dulden, wenn die Dämmung eines Neubaus nach der EnEV ab 2016 in sein Grundstück hineinragt? Nein, hat der Bundesgerichtshof (BGH) kürzlich entschieden. Lesen Sie dazu den Kommentar von Rechtsanwalt Lutz Fischer, St. Augustin sowie die Informationen des BGH zu diesem Fall.
| BGH-Urteil: Neubau-Dämmung nur bis zur Grenze

+ 17.05.2017
+ Dossier: Kontrollierte Wohnungslüftung | Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen? Kontrollierte Wohnungslüftung ist unerwünscht und vielfach in der Kritik der Nutzer. Grund genug für uns die wichtigsten Markt-Akteure zu befragen: Was spricht für ein kontrollierte Wohnungslüftung? Welche Lösungen bieten sich für Probleme an? Welcher Trend zeichnet sich für die nächsten Jahre ab?
|
EnEV-online Dossier: Kontrollierte Wohnungslüftung
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen und Dialog

+ 17.05.2017
+ Interview mit Frank Weber, Jones Lang LaSalle | Logistik-Gebäude: Energetische Aspekte - Gute Aussichten: 2016 wurden in Deutschland 6,7 Millionen m² neu vermieteter oder neu genutzter Logistikfläche erzielt und ca. 3,5 Millionen m² Logistikfläche wurden in den letzten Jahren neu gebaut. Angesichts der guten Aussichten für Architekten und Planer haben wir Frank Weber, vom weltweit agierenden Beratungsunternehmen Jones Lang LaSalle, zu den energetischen Aspekten von Logistik-Bauten befragt.
|
Interview: Energetische Aspekte von Logistik-Bauten
| JLL: Markt für Logistikflächen auf hohem Niveau

+ 17.05.2017
+ Ausstellungsberechtigung für Energieausweise | Neubau: Ab wann ist er "Baubestand"? Wie Sie wissen, regelt die Energieeinsparverordnung die energetischen Anforderungen für Gebäude, genauer für "zu errichtende", "fertiggestellte" und "bestehende" Bauten. Ab welchem Zeitpunkt ist ein Gebäude als "bestehend" im Sinne der EnEV anzusehen? Lesen Sie die Antworten von Andreas Kübler, Pressesprecher des BMUB, Berlin.
|
EnEV: Ab wann gehört ein Neubau zum Baubestand?
| EnEV und EEWärmeG Praxis: Arbeits-Hilfen und Dialog

+ 27.04.2017
+ Ausnahmen und KfW-Förderung Effizienzhaus 55: Niedrigstenergie-Standard im Visier. Ein "Stein des Anstoßes" in der GEG-Debatte war der Niedrigstenergie-Standard, den die EU-Gebäuderichtlinie für künftige Neubauten vorschreibt. Lesen Sie was Andreas Kübler, BMUB-Pressesprecher antwortet. Wie erfolgreich fördert die KfW die Effizienzhäuser 55? Lesen Sie über die Erfahrungen.
| BMUB: Niedrigstenergie-Standard im GEG-Entwurf
| KfW: Niedrigstenergie-Standard und Effizienzhaus 55

+ 27.04.2017
+ Praxis-Dialog: Sommerlichen Wärmeschutz nachweisen. Bei einem neuen Wohngebäude - geplant nach EnEV ab 2016 - werden als Schallschutz Loggien vor den Wohnräumen vorgesehen. Für das Projekt wird der sommerliche Wärmeschutz nachgewiesen. Es stellt sich die Frage, ob es sich in diesem Fall um "Glasvorbauten" handelt.
| Sommerlichen Wärmeschutz für Wohnhaus mit Loggien
| Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

+ 27.04.2017
+ Was fragen Bauherren und Eigentümer im Bestand? Lüftungsanlage nicht erwünscht! Immer wieder erreichen und Fragen von Bauherren, die im neuen Haus oder Gebäude keine Lüftungsanlagen wünschen. Sie fragen, ob es möglich wäre die Anforderungen der EnEV trotzdem zu erfüllen. So auch in diesem Praxisbeispiel für ein neues Wohnhaus.
| Neues Wohnhaus mit Grundofen und Solaranlage
| Pdf-Broschüre: Praxis-Dialog mit Auftraggebern

+ 29.03.2017
+ GEG: EnEV-Novelle zurück auf LOS?!? Kommentar zum aktueller Stand, Gründe und Aussichten. Heute ist die letzte Chance verstrichen, das neue GebäudeEnergieGesetz (GEG) noch vor der Bundestagswahl im Herbst dieses Jahres auf den Weg zu bringen. Lesen Sie über die Gründe, Auswirkungen und weiteren Perspektiven:
|
GEG: EnEV-Novelle zurück auf LOS!?!
| GEG: Referentenentwurf in Html-Format

+ 29.03.2017
+ EU-Gebäuderichtlinie wird novelliert - Energy Performance of Buildings Directive. Während "Musterschüler Deutschland" es leider noch immer nicht geschafft hat den von der EU-Richtlinie geforderten Niedrigstenergie-Gebäudestandard einzuführen, arbeiten die Gremien der Europäischen Union bereits an einer Novelle der Vorgaben.
|
EU-Gebäuderichtlinie wird wieder novelliert

+ 09.03.2017
+ GebäudeEnergieGesetz GEG kommt! GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen - Wer heute plant oder baut muss auch die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten. Diese wird zurzeit wieder novelliert. Lesen Sie unsere Antworten .
|
Gebäudeenergiegesetz GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen

+ 09.03.2017
+ EnEV-easy: Wohnbau planen ohne Nachweis - Neues, vereinfachtes Modellgebäudeverfahren. Der Beitrag in der Fachzeitschrift "Der Bausachverständige" stellt das Prinzip und die Vorgeschichte der neuen Methode "EnEV-easy" vor und berichtet wie Sie diese praktisch anwenden können. Lesen Sie den Artikel als Volltext in Pdf-Format.
|
Der Bausachverständige: EnEV-easy in der Praxis
| Der Bausachverständige: Inhalt, Leseprobe, Abo

+ 15.02.2017
+ EnEV-online Interview mit Staatssekretär Gunther Adler, BMUB - Die zuständigen Bundesministerien haben den Entwurf für das GebäudeEnergieGesetz (GEG) fertig gestellt. Welche Ziele wollen sie damit erreichen? Wird das GEG das Bauen verteuern? Baustaatssekretär Gunter Adler, BMUB, antwortet im Video-Interview auf diese und weitere Fragen.
|
Video-Interview mit Staatssekretär G. Adler, BMUB

+ 15.02.2017
+ Kommentar: Aufgeschoben ist nicht ... Kabinett verschiebt Abstimmung zum GEG-Entwurf. Wegen den Einwänden der CDU/CSU Bundestags-Fraktion hat das Kabinett die Abstimmung verschoben. Was bemängeln die Kritiker am Entwurf und wie kommentieren das Bundesbauministerium und die politischen Kreise? Lesen Sie unseren Kurzbericht.
|
Kommentar: GEG: Aufgeschoben ist nicht ...

+ 02.02.2017
+ GEG-Referentenentwurf als Html: Auf dem Weg zum Gebäudeenergiegesetz (GEG 2018) - Es ist soweit: Die beiden zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bauen (BMUB) haben den sogenannten "Referentenentwurf" auf den Weg gebracht. In EnEV-online können Sie nun den Text jedes einzelnen Paragraphen und die 6 Anlagen dazu lesen und die gesamte Struktur des GEG-Entwurfes überblicken.
|
GEG-Referentenentwurf als Html-Version
| GEG 2018: Überblick Zeitplan und weitere Schritte

+ 02.02.2017
+ Alles easy - oder was? Neues, vereinfachtes Modellgebäudeverfahren - Was ist das Besondere an der neuen Methode für neue Wohnhäuser nach EnEV ab 2017? Welche Vorteile bringt EnEV-easy für Bauherren und Planer? Lesen Sie die Antworten von Melita Tuschinski im Online-Interview mit der Redaktion "Der Bausachverständige".
|
Der Bausachverständige: Alles easy - oder was?

+ 11.01.2017
+ Energieausweise auch mit EnEV-easy: Vereinfachter Nachweis nach der EnEV ab 2016 - Anfang Januar hat das BBSR auch die Druckapplikation dazu veröffentlicht. Wie können Sie damit Energieausweise ausstellen? Wo finden Sie die Druckapplikation samt Anwendungshinweisen online? Unsere Kurzinfo hilft Ihnen weiter. Erinnern Sie sich an unsere EnEV-easy Umfrage im Sommer 2014?
|
Energieausweise auch mit EnEV-easy ausstellen
| Zur Erinnerung: Schlechte Noten für EnEV-easy!

+ 11.01.2017
+ Saint-Gobain Weber: weber.therm plus ultra - Schlanke, hochgedämmte Außenwände. Planen und bauen Sie in Spitzenlagen, wo jeder Zentimeter weniger Wandstärke zählt? Saint-Gobain Weber bietet dafür sein Hochleistungssystem weber.therm plus ultra an, mit einer Wärmeleitfähigkeit von lediglich 0,021 W/mK. Es ermöglicht laut Hersteller erhebliche Energiegewinne trotz schlanker Aufbauten und schafft zusätzliche Nutzfläche in hochpreisigen Lagen.
|
Saint-Gobain Weber: Info zur BAU 2017
| Online-Informationen zu weber.therm plus ultra

+ 14.12.2016
+ Rechtliche EnEV-Kuriositäten 2016: Vier Praxisbeispiele unter die Lupe genommen - Ist es zulässig, dass eine Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus im erhöhten - EnEV-ab-2016-Standard errichtet wird – wie im Kaufvertrag angegeben – während die anderen Wohnungen der EnEV 2014 entsprechen? Welche EnEV-Fassung gilt bei nachträglicher Schwarzbau-Legalisierung? Lesen Sie die Antworten dazu.
|
Vier rechtliche EnEV-Kuriositäten aus dem Jahr 2016
| Weitere Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen

+ 14.12.2016
+ EnEV-easy ist doch noch gekommen! Praxishilfe für neue Wohnhäuser nach EnEV ab 2016 - Lesen Sie in unserer Kurzinfo wie das Prinzip EnEV-easy funktioniert, für welche Vorhaben Sie es anwenden können und worauf sich die Ausstattung bezieht. Doch Achtung: Die EnEV "vermutet" nur, dass nach EnEV-easy geplante Häuser ihre Anforderungen erfüllen. Was bedeutet dies aus rechtlicher Sicht? RA Dominik Krause antwortet auf diese Frage.
|
EnEV-easy: Kurzinfo und Links zu den Dokumenten
| EnEV-easy: Rechtliche Risiken und Nebenwirkungen

+ 29.11.2016
+ Schritte zum Gebäudeenergiegesetz GEG'17: Klimaschutzplan 2050 verabschiedet -  Die Wirtschaftsverbände zeigen sich teils zufrieden und teils doch sehr kritisch. Was sieht der Klimaschutzplan 2050 für den Gebäudebereich vor? Wie sind die Reaktionen aus der Wirtschaft? Lesen Sie unseren Bericht im Kapitel 2.10 unserer Pdf-Broschüre - Ausgabe 28. November 2016.
| Pdf-Broschüre: GEG 2017: Was kommt wann?

+ 29.11.2016
+ Dachkonstruktionen mit PU-Dämmung: IVPU-Praxishilfe für Steil- und Flachdach in Holzbauweise - Welche Kriterien sollten Fachleute dafür beachten? Für Steil- und Flachdächer mit Polyurethan PU-Dämmung hat der Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V. IVPU die neue Broschüre "Dachkonstruktionen in Holzbauweise" veröffentlicht - als nützliche Praxishilfe für Planer und Handwerker.
| IVPU: PU-gedämmte Dachkonstruktionen aus Holz
| IVPU-Broschüre kostenfrei per E-Mail bestellen

+ 29.11.2016
+ Wellhöfer Bodentreppe: 4-fach Wärmeschutz: KfW fördert Bodentreppen-Einbau bei Decken-Sanierung - Der Einstieg über die Bodentreppe kann bauphysikalische sehr kritisch sein. Wellhöfer bietet deshalb Bodentreppen mit kontrolliertem Wärmeschutz an. Laut Hersteller sind die Dämmung, die Dichtheit - auch der Anschlussfugen - sowie die Klimaklasse normgerecht geprüft. Die KfW fördert den Einbau von Bodentreppen im Programm "Energieeffizient sanieren".
| Wellhöfer-Fachinfo: Bodentreppen mit WärmeSchutz
| Wellhöfer Bodentreppen: 4-fach geprüfte Sicherheit

+ 29.11.2016
+ Praxis-Dialog: Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz: EEWärmeG-Nachweis für Lagerhalle - Eine neu geplante, niedrig beheizte Lagerhalle wird durch Strahlungsheizungen erwärmt. Die EnEV ab 2016 verzichtet in diesen Fällen auf die verschärften Anforderungen an den Jahres-Primärenergiebedarf und an den Wärmeschutz der Gebäudehülle. Wie wird der Nachweis für die Erfüllung der Anforderungen nach dem EEWärmeG 2011 geführt? Lesen Sie unsere Experten-Antwort dazu.
| Dialog: Niedrig beheizte Halle mit Strahlungsheizung
| Weitere Fragen und Antworten zur Praxisbeispielen

+ 10.11.2016
+ Aeroline Tube Systems Baumann: Solarrohre EnEV-gerecht dämmen - Aeroline Tube Systems bietet  Doppelrohrsysteme an, die vom DIBt eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erhalten haben. Das FIW-München hatte aufgezeigt, dass diese Doppelrohre die EnEV zu 100 Prozent erfüllen. Nach Aussage des Herstellers benötigen sie 65 Prozent weniger Platz wie zwei übliche, gedämmte Rohre.
|
Aeroline-Fachinfo: Doppelrohre für Solaranlagen
| Aeroline: Infos zu Produkten und Verbindungstechnik

+ 10.11.2016
+ Uponor Smatrix - intelligente Regelung: Flächenheizung und -kühlung automatisch optimieren - Uponor bietet mit Smatrix eine komplett integrierte Regelung dafür an. Laut Hersteller ermittelt und reguliert das selbstlernende System jederzeit die Energie für die optimale Raumtemperatur. Es lässt sich fernsteuern und der Autoabgleich vereinfacht die Installation, Einrichtung und Bedienung. Als Planer können Sie Smatrix individuell anpassen und erweitern.
|
Uponor-Fachinfo: Smatrix - intelligente Regelung
| Uponor Smatrix: Der Schlüssel zu mehr Effizienz

+ 18.10.2016
+ Ausblick Gebäudeenergiegesetz 2017: Pflicht = Kontrolle + Bußgeld-Drohung? Stellen Sie Aushang-Energieausweise für öffentliche Gebäude aus? 2017 müssen viele erneuert werden, weil sie nur 10 Jahre lang gelten.  Lesen Sie den Kommentar im Kapitel 4.10 unserer Broschüre zur EnEV-Novelle. Die Autorin freut sich auf Ihre Reaktionen.
|
Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 18.10.2016
+ Praxis-Dialog: Was fragen Fachleute zur EnEV? EnEV-Nachweise und Nachrüstpflichten Über 165 ausführliche Antworten finden Sie in EnEV-online über Ihren Premium-Zugang. Zurzeit läuft eine besondere Aktion: Wir schenken Ihnen den Zugang bis Ende dieses Jahres, wenn Sie einen neuen Premium-Zugang bestellen. Sie bezahlen nur für das Jahr 2017. Informieren Sie sich jetzt zu Ihrem Vorteil und Nutzen.
|
Pdf-Broschüre: 3 neue Antworten zu Praxisbeispielen
| Aktion Premium-Zugang EnEV-online: Info + bestellen

+ 18.10.2016
+ Saint-Gobain Weber: Ausgezeichnetes WDVS-System - Fassaden-Dämmung mit Blauem Engel. Für die Fassaden-Dämmung bietet Saint-Gobain Weber das mineralische Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) weber.therm A 100 an. Laut Hersteller ist es nicht brennbar sowie ohne Biozide; Auch soll das hoch diffusionsoffene, vollmineralische System einen sehr guten Wärme- und Schallschutz bieten.
|
Saint-Gobain Weber: Fachinfo zu weber.therm A 100
| Broschüre: Umweltgerecht und wirtschaftlich dämmen

+ 18.10.2016
+ Interview mit Dr. Eike Messow, Leiter Nachhaltigkeit - DGNB-Platin für neuen Sto-Bürobau 21. Der gelbe Sto-Eimer erweist sich als gelungenes Vorbild: Das neue Empfangs- und Bürogebäude auf dem Firmengelände in Stühlingen ist ein Nullenergiebau im Passivhausstandard. Dr. Eike Messow, Sto-Leiter für Nachhaltigkeit, berichtet im Interview über die Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energien und Nachhaltigkeit des neuen Sto-Gebäudes.
|
Interview: DGNB-Platin für neuen Sto-Bürobau 21

+ 27.09.2016
+ Neue amtliche Auslegung zur EnEV: U-Wert Bodenplatte berechnen. Achtung: Die Projektgruppe EnEV der Fachkommission "Bautechnik" hat ihre 'alte' amtliche Auslegung vom 11. August 2014 revidiert. Es stellt sich die Frage, ob eine vertikal eingebaute Perimeterdämmung als gleichwertige Lösung zur horizontalen Dämmschicht gilt. Lesen Sie die Auslegung.
| Neue Auslegung: Mittelwert U-Wert Bodenplatten

+ 27.09.2016
+ Saint-Gobain Weber: WDVS-Oberflächen neu inszeniert. Planen Sie Neubauten oder Fassaden-Sanierungen? Das neue Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm style ermöglicht Ihnen den durchgehenden Wärmeschutz mit unterschiedlichen plattenförmigen Werkstoffen zu kombinieren. Sie können auch mit Materialwechseln interessante Effekte erzielen.
| SG Weber Info: WDVS-Oberflächen neu inszeniert
| Info-Broschüre: WDVS-Oberflächen neu inszeniert

+ 06.09.2016
+ Zeitplan: Novelle Energieeinsparrecht - Gebäudeenergiegesetz 2017. Wird es gelingen bis Ende Dezember das neue Gebäudeenergiegesetz 2017 zu verkünden? Im Kapitel 6.04 unserer Pdf-Broschüre "Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?" Ausgabe vom 5. September 2016 berichten wir über die anstehenden Termine.
| Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 06.09.2016
+ Linzmeier Bauelemente: Vier Dämmvarianten - Dachböden effizient dämmen. Der Hersteller Linzmeier Bauelemente bietet vier Dämmvarianten an: Die Linitherm Dämmelemente haben einen Kern aus PUR/PIR mit hoher Dämmwirkung bei geringer Aufbauhöhe. Die Varianten P OSB und P OSB Plus eignen sich für das Dämmen begehbarer und belastbarer Decken. Linitherm PAL und PGV mit Falz lassen sich einfach verlegen.
| Linzmeier Bauelemente: Fachinfo Dachboden dämmen

+ 18.08.2016
+
DIBt: Neue amtliche Auslegung zur EnEV-Praxis - Referenzbau: Was gilt bei Ausnahmen? Wie berechnet man den Jahres-Primärenergiebedarf des Referenzbaus, wenn der Neubau Elemente enthält, für die in den entsprechenden EnEV-Tabellen die Angaben fehlen?
|
DIBt: Elemente des Referenzgebäudes, für die in der EnEV keine Festlegung enthalten sind

+ 21.07.2016
+ Klimaschutzplan 2050: Bauen + Wohnen: Kurzinfo zur Strategie klimafreundliches Bauen + Wohnen. Was sieht der Entwurf des Bundesministeriums für Umwelt und Bau (BMUB) für Gebäude vor? Wie ist der aktuelle Stand und wie geht es weiter? Sie finden unsere Kurzinfo und Kommentar im Kapitel 2.06 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" - Ausgaben 20. Juli 2016.
|
EnEV 2017: Was kommt wann? - Pdf-Broschüre
| Weitere Publikationen zur EnEV und zum EEWärmeG

+ 21.07.2016
+ Heizungsjournal: Energiesparrecht für Gebäude im Fokus - Überblick und aktueller Stand. Ab nächstem Jahr wird alles besser: Das EnEG, die EnEV und das EEWärmeG werden vereinfacht, klar und verständlich zusammengeführt. Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin? Der Beitrag im Sonderheft des Heizungsjournals rückt das europäische und deutsche Energiesparrecht in den Fokus.
|
Heizungsjournal: Energiesparrecht im Fokus
| Heizungsjournal: Die Fachzeitschrift im Internet

+ 21.07.2016
+ IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS. Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) schützen als mehrschichtige Konstruktionen die Außenwände von Gebäuden. Doch kann ein besserer Wärmeschutz zu unerwünscht hohen Dämmschichten führen. WDVS auf der Basis von Polyurethan-Hartschaum (PU) bieten eine Alternative: schlanke Aufbauten bei hoher Dämmleistung.
|
IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS
| Download IVPU-Whitepaper: PU-Dämmstoffe im WDVS

+ 28.06.2016
+ EnBW: Praxisfragen zur Energieeffizienz: EnEV + EEWärmeG = ? Gesetz. MR Peter Rathert vom BMUB, Berlin referierte über den aktuellen Stand der Zusammenführung der EnEV und des EEWärmeG zu einem neuen Gesetz zur Regelung des Energiesparrechts für Gebäude. Lesen Sie unseren Bericht dazu im Kapitel 3.10 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?", vom 26. Juni 2016.
| EnEV 2017: Was kommt wann? - Ausgabe 26. Juni 2016

+ 28.06.2016
+ Verlosung 12 E-Books: EnEV + EEWärmeG: Umfrage: Energiesparrecht 2017. Ihre Meinung ist gefragt: Welche Ziele sollte sich die Novelle des Energiesparrecht setzen? Unter den Teilnehmern verlosen wir 12 Exemplare unseres E-Books "EnEV und EEWärmeG parallel anwenden: EnEV 2014 + EnEV ab 2016 + EEWärmeG 2011". Sie können es auf dem Computer, Notebook, Tablet oder Smartphone lesen.
| Online-Umfrage: Energiesparrecht für Gebäude
| E-Book Info: EnEV und EEWärmeG parallel anwenden

+ 28.06.2016
+ Dialog: Nachweis nach EnEV und EEWärmeG - Neubau öffentliche Klinik in NRW. Für öffentliche Gebäude setzt das EEWärmeG noch strengere Maßstäbe an. Das Umweltministerium NRW hat dazu eine Auslegung erlassen, die vorsieht, dass bei öffentlichen Gebäuden nur der Wärmeschutz der Bauhülle übererfüllt wird. An einem Praxisbeispiel wird dies erläutert.
| Praxis-Dialog: Lesen Sie unsere Experten-Antworten
| Praxis-Dialog: Weitere Antworten zu Praxisfragen

+ 28.06.2016
+ Publikation für Fachleute und Auftraggeber - Neue Praxishilfe: EnEV ab 2016. Die neue Publikation "EnEV ab 2016" als Ringbuch und E-Book veröffentlicht erlaubt einen Schnelleinstieg, informiert zu den Anforderungen und bringt Antworten zu Praxisbeispielen. Geben Sie uns kurz Bescheid, wenn Sie per E-Mail erfahren wollen, wann sie verfügbar ist.
| EnEV ab 2016: Kurzinfo zur neuen Publikation
| Kontaktformular zur EnEV-online Redaktion

+ 28.06.2016
+ Lunos: Praxisbeispiel mit Wohnungslüftung - Lautizia - größtes KfW 40 Projekt in Berlin. 14 einzelne Häuser umfasst das innovative Architekturkonzept aus Friedrichshain, Berlin, mit Photovoltaik- und Geothermie-Anlage. Für Frischluft sorgen 1.200 dezentrale Wohnungslüftungssysteme e² mit Wärmerückgewinnung der Firma Lunos.
| Lunos: Größtes KfW 40 Projekt in Berlin: Lautizia
| Lunos: Kostenfreie Praxishilfen zur Wohnungslüftung

+ 07.06.2016
+ EnBW: Aktuelle Praxisfragen der Energieeffizienz - Ab 2017: EnEV + EEWärmeG = ? Was wird sich ändern mit dem neuen Gesetz, das die EnEV und EEWärmeG zusammenführt? Die Antwort wird MR Peter Rathert, vom BMUB, auf der Fachtagung "Aktuelle Praxisfragen der Energieeffizienz" vortragen. Die EnBW Energiegemeinschaft e.V. lädt am 21. Juni in die Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart ein: Ab 11:45 Uhr leichter Mittags-Imbiss und Vorträge bis 15:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte anmelden.
|
EnBW-Fachtagung: Info + kostenfrei online anmelden

+ 07.06.2016
+ Praxis-Dialog: Neue Wohngebäude planen und bauen: Neues Haus mit 36,5 cm Außenwand. Erfüllen die Neubauten die erhöhten, energetischen Anforderungen der Energieeinspar-Verordnung (EnEV ab 2016), wenn deren Außenwände aus 36,5 cm starken Bausteinen aus Porenbeton, Porotonsteinen oder Ziegeln erbaut werden? Lesen Sie unsere kurze Experten-Antwort zu diesem Thema.
|
Praxis-Dialog: Neues Haus mit 36,5 cm Außenwand
| Praxis-Dialog: Fragen und Antworten zur EnEV 2016

+ 07.06.2016
+ Neues Buch: EnEV 2014, EnEV ab 2016 + EEWärmeG - Texte der Regelungen klar und verständlich erläutert. Der Text der Energieeinsparverordnung und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes - jeweils Absatz für Absatz - für jedermann klar und verständlich erläutert. Das Buch können Sie nun sowohl online als auch über den Buchhandel bestellen. ISBN 978-3-7392-2222-6, Preis: 25,99 Euro
|
Buch beim BoD-Verlag versandkostenfrei online bestellen
| Amazon.de: Kostenfreier Blick ins Buch und bestellen

+ 07.06.2016
+ Saint-Gobain Weber: Neubau nach EnEV ab 2016 - Schall- oder Wärmeschutz? Beides! Eine effiziente Lösung bietet der neue Hochleistungs-Ziegelleichtputz weber.dur 142 HLZ, mit einer Wärmeleitfähigkeit von nur 0,05 W/mK. Nach Angaben des Herstellers Saint-Gobain Weber unterstützt er die Dämmleistung der Außenwand erheblich und erlaubt Planern so, auch schwerere Steine mit einem besseren Schallschutz, anzuwenden.
| Saint-Gobain Weber: Fachinfo Ziegelleichtputz (Pdf)
| Saint-Gobain Weber: Weitere Fachinfos online

+ 07.06.2016
+ Wienerberger mit neuer Website - Mit wenigen Klicks zum Ziel: www.wienerberger.de Suchen Sie für Ihre Mauerwerks-Projekte technische Produktunterlagen oder Bauberater? Die Website von Wienerberger hat ein neues Gesicht und ist technisch optimiert: Ob im Büro am PC oder unterwegs auf dem Smartphone – die neue Website passt sich durch das responsive Design automatisch an.
|
Wienerberger mit neuer Website
| Mit wenigen Klicks zum Ziel: www.wienerberger.de

+ 27.04.2016
+ Energieeinsparrecht für Gebäude wird fortgeschrieben - 2017: EnEG + EnEV + EEWärmeG = ? Bis Ende des Jahres muss der Bund die EU-Vorgaben erfüllen und den gesetzlichen Rahmen für den Standard des Niedrigstenergiegebäudes schaffen. Lesen Sie dazu in unserer Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?", aktuelle Ausgabe vom 26. April 2016.
|
EnEV 2017: Was kommt wann? Der Weg zur Novelle

+ 27.04.2016
+ EnEV und EEWärmeG parallel anwenden: EnEV ab 2016 stellt noch viele Fragen. Bremst der erhöhte EnEV-Standard ab 2016 die Neubautätigkeit? Lesen Sie in unserer Broschüre vom 25. April 2016, Kapitel 1.04, was Prof. Dr. Andras Holm, FIW München, Ulf Sieberg, BEE Berlin sowie RA Christian Bruch, BFW Berlin, darauf antworten.
|
Pdf-Broschüre: EnEV und EEWärmeG, Teil 2
|
EnEV ab 2016: Antworten auf Fragen von Fachleuten

+ 27.04.2016
+ Saint-Gobain Weber: EnEV ab 2016 in der Praxis - Ziegelleichtputz als Problemlöser. Der neue, effiziente Hochleistungs-Ziegelleichtputz weber.dur 142 HLZ von Saint-Gobain Weber mit einer Wärmeleitfähigkeit von nur 0,05 Watt pro Meter Kelvin (W/mK) unterstützt - nach Angaben des Herstellers - auch in einer Schicht von nur wenigen Zentimetern deutlich die Dämmleistung von modernem Ziegelmauerwerk.
| Saint-Gobain Weber: Wärmedämm. Ziegelleichtputz
| Saint-Gobain Weber: Weitere Info Ziegelleichtputz
| Info-Broschüre: Schlank und monolithisch bauen

+ 05.04.2016
+ Klimaschutzplan 2050: Ergebnisse der Diskussion - Vorschläge zum Energiesparrecht. Im "Nationalen Klimaschutzplan 2050" strebt die Bundesregierung einen klimaneutralen Baubestand an. Was für Maßnahmen haben Verbände und Bürger dazu vorgeschlagen? Den Bericht finden Sie im Kapitel 2.03 unserer Broschüre "EnEV 2020: Klimaneutrale Bauten", Ausgabe 4. April 2016.
|
EnEV 2020: Klimaneutrale Bauten - Kapitel 2.03 (Pdf)
| EnEV und EEWärmeG anwenden: Praxishilfen

+ 05.04.2016
+ Praxis-Dialog: EnEV und EEWärmeG parallel anwenden - Nachweis: Wohnhaus mit Zahnarztpraxis. Ein Neubau umfasst zwei Wohnungen und eine Zahnarztpraxis im Erdgeschoss. Führt man für den EnEV-Nachweis zwei Berechnungen durch – für die Zahnarzt-Praxis und für die Wohnungen? Kann man den Nachweis nach dem EEWärmeG 2011 für das gesamte Gebäude führen?
|
Dialog: Neubau mit Wohnungen und Zahnarztpraxis
| Praxis-Dialog: Weitere Fragen und Antworten

+ 05.04.2016
+ Lunos: Der neue Lüfter mit Wärmerückgewinnung - e²neo - noch leiser und effizienter lüften. Planen Sie auch die Lüftung bei Wohnungs-Neubau und Sanierungen ein? Der Lüfter e²neo von Lunos läuft - nach Angaben des Herstellers - noch leiser und effizienter als der e²: Im reversierenden Betrieb lädt sich ein Speicherelement mit Wärme auf und gibt diese an die zugeführte Außenluft wieder ab.
|
Lunos: Der neue e²neo mit Wärmerückgewinnung

+ 16.03.2016
+ EnEV- und EEWärmeG-Novelle: Was sollte kommen? EnEV- und EEWärmeG-Novelle im Blick. In unserer Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?", Ausgabe 14. März 2016, ziehen wir im Kapitel 4. eine erste Bilanz und berichten auch über die Antworten des BMUB zum aktuellen Stand. Desgleichen lesen Sie auch unsere Interviews mit dem IVPU und dem Bayerischen Zimmererverband.
|
Pdf-Broschüre: EnEV 2017: Was kommt wann?

+ 16.03.2016
+ Okalux: Hocheffizientes System zur Tageslichtnutzung - Tageslicht im HTL-Labor effizient nutzen. Im neuen Technologiegebäude des Fraunhofer-Instituts für Hochtemperatur-Leichtbau (HTL) in Bayreuth haben die Architekten kister scheithauer und gross architekten und stadtplaner (ksg) in den konischen Hallenfenstern Okasolar F U von Okalux eingeplant.
|
Okalux-Presseinformation: Die Kunst der Fuge

+ 16.03.2016
+ Lunos Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme: Silvento ec - neue Ablüfter-Generation. Suchen Sie für Ihre Projekte einen leisen, effizienten Ablüfter? Der Berliner Hersteller Lunos bietet seit dem 1. Januar den neuen Silvento ec an. Dieser ist - nach Aussage des Herstellers - leiser als seine Vorgänger, weil er effizienter arbeitet und mit geringeren Volumenströmen betrieben werden kann.
|
Lunos: Silvento ec - leiser, effizienter, neues Design

+ 23.02.2016
+ Energieeinsparverordnung wird erneut geändert - EnEV 2017: Was sollte sich ändern?. "Bezahlbares Wohnen und Bauen" - mit diesem Ziel im Auge bildete sich im Sommer 2014 ein Bündnis von Bund, Ländern, Kommunen und Wirtschaftsverbänden. In dem Abschlussbericht findet sich auch eine ganze Reihe von Änderungs-Vorschlägen zur EnEV. In unserer Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" können Sie diese im Kapitel 4.01 nachvollziehen.
|
EnEV 2017: Was kommt wann? - Ausgabe 20.02.2016
| EnEV 2017: Ihre Kommentare und Vorschläge

+ 23.02.2016
+ Wienerberger: Noch fünf Termine deutschlandweit! Mauerwerkstage 2016 on Tour. Planen, bauen oder führen Sie Nachweise für Mauerwerks-Bauten? Sichern Sie sich jetzt schnell noch einen Platz auf einem der fünf Termine der Wienerberger Mauerwerkstagen 2016! Die Architekten- und Ingenieurkammern sowie die dena (Energieeffizienz-Expertenliste) erkennen diese Fortbildung an. Die Orte: Fürth, Leipzig, Berlin, Karlsruhe, Darmstadt.
|
Presseinfo: Wienerberger Mauerwerkstage on Tour
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Html)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016: Anmeldung

+ 23.02.2016
+ Arge Mauerziegel: Bauphysiksoftware Schall und Energie - EnEV-Software 30 Tage kostenlos testen. Im Online-Portal der Ziegelindustrie finden Sie die neue, teilweise online-basierte Bauphysik-Software. Mit dem Modul Energie 20.20 können Sie Bedarfs- und Verbrauchs-Ausweise sowie Nachweise nach der EnEV ab 2016, zur KfW-Förderung und nach dem EEWärmeG erstellen.
|
Arge Mauerziegel: Info zur Ziegel Bauphysiksoftware
| Lebensraum Ziegel: Ziegel Bauphysiksoftware

+ 02.02.2016
+ EnEV 2014 erhöht den Neubau-Standard - EnEV ab 2016: Praxishilfen. Die häufigsten Anfragen unserer Leser betreffen zurzeit die Anforderungen der EnEV ab 2016. Sie finden nun in EnEV-online ausgehend von einer Webseite alle Praxishilfen zu diesem Thema, sortiert für Auftraggeber und professionelle EnEV-Anwender.
|
EnEV ab 2016: Infos und Checklisten für die Praxis

+ 02.02.2016
+ Erhöhter Energie-Standard für Neubauten ab 2016 EnEV ab 2016: Was fragen Bauherren? Ist unser Bauprojekt betroffen? Welche Ausnahmen erkennt die Verordnung an? Was ändert sich für unseren geplanten Neubau? Wo finden wir die Dokumente zur EnEV ab 2016? Lesen Sie die Antworten auf die fünf häufigsten Fragen.
|
EnEV ab 2016: Antworten auf die häufigsten Fragen

+ 02.02.2016
+ Wienerberger: Bundesweite Mauerwerkstage 2016 - Wissensvorsprung durch Weiterbildung. Sichern Sie sich jetzt noch einen Platz auf den Wienerberger Mauerwerkstagen 2016! Sie erfahren wie sich die Anforderungen von der EnEV ab 2016 zum neuen KfW-Effizienzhaus Plus entwickeln. Architekten- und Ingenieurkammern sowie dena (Energieeffizienz-Expertenliste) erkennen diese Fortbildung an: Hamburg, Hannover, Dortmund, Fürth, Leipzig, Berlin, Karlsruhe, Darmstadt.
|
Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Pdf)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Html)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016: Anmeldung

+ 12.01.2016
+ EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute? Welche U-Werte gelten für Außenbauteile? Wie gestaltet sich die KfW-Förderung für Neubauten ab 2016? Was gilt bei Ausbauten mit neuer Heizung, wenn die EnEV für den neuen Bauteil den Neubau-Standard fordert? Lesen Sie unsere Antworten.
|
EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute?

+ 12.01.2016
+ Energieausweise in Rheinland-Pfalz: Ausstellungsberechtigte Architekten. Eigentümer von Neubauten benötigen Energieausweise als Nachweise für die Behörden. Wer sein bestehendes Gebäude saniert und den EnEV-Nachweis anhand des gesamten Bestandsbaus erbringt, benötigt auch einen Energieausweis. Wer stellt diese in Rheinland-Pfalz aus?
|
Energieausweise in Rheinland-Pfalz ausstellen
| Energieausweise für Neubau und Bestand ausstellen

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.



© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart