EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Praxis: Entwerfen und Planen im Neubau und Bestand

praxis.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Information.
 · Beratung
 · Förderung
 · Weiterbildung
   Energie + Bauen
 · Energieberatung
 · Energieausweis
 · Entwerfen
 · Neue Gebäude
 · Altbau Bestand
   Check + Service
 · BlowerDoor Test
 · Thermografie
 · Management
   Anlagentechnik
 · Heizung
 · Lüftung
 · Warmwasser
 · Solartechnik
 · Beleuchtung
 · Klimatisierung
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

 

 

Planung

PLANUNG: Entwerfen energieeffizienter Architektur

|> Spezialisten finden   |> Energieausweis  |> EnEV 2014

.
+ 09.03.2017
+ GebäudeEnergieGesetz GEG kommt! GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen - Wer heute plant oder baut muss auch die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten. Diese wird zurzeit wieder novelliert. Lesen Sie unsere Antworten .
|
Gebäudeenergiegesetz GEG: Antworten auf 5 häufige Fragen

+ 09.03.2017
+ EnEV-easy: Wohnbau planen ohne Nachweis - Neues, vereinfachtes Modellgebäudeverfahren. Der Beitrag in der Fachzeitschrift "Der Bausachverständige" stellt das Prinzip und die Vorgeschichte der neuen Methode "EnEV-easy" vor und berichtet wie Sie diese praktisch anwenden können. Lesen Sie den Artikel als Volltext in Pdf-Format.
|
Der Bausachverständige: EnEV-easy in der Praxis
| Der Bausachverständige: Inhalt, Leseprobe, Abo

+ 15.02.2017
+ EnEV-online Interview mit Staatssekretär Gunther Adler, BMUB - Die zuständigen Bundesministerien haben den Entwurf für das GebäudeEnergieGesetz (GEG) fertig gestellt. Welche Ziele wollen sie damit erreichen? Wird das GEG das Bauen verteuern? Baustaatssekretär Gunter Adler, BMUB, antwortet im Video-Interview auf diese und weitere Fragen.
|
Video-Interview mit Staatssekretär G. Adler, BMUB

+ 02.02.2017
+ GEG-Referentenentwurf als Html: Auf dem Weg zum Gebäudeenergiegesetz (GEG 2018) - Es ist soweit: Die beiden zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bauen (BMUB) haben den sogenannten "Referentenentwurf" auf den Weg gebracht. In EnEV-online können Sie nun den Text jedes einzelnen Paragraphen und die 6 Anlagen dazu lesen und die gesamte Struktur des GEG-Entwurfes überblicken.
|
GEG-Referentenentwurf als Html-Version
| GEG 2018: Überblick Zeitplan und weitere Schritte

+ 02.02.2017
+ Alles easy - oder was? Neues, vereinfachtes Modellgebäudeverfahren - Was ist das Besondere an der neuen Methode für neue Wohnhäuser nach EnEV ab 2017? Welche Vorteile bringt EnEV-easy für Bauherren und Planer? Lesen Sie die Antworten von Melita Tuschinski im Online-Interview mit der Redaktion "Der Bausachverständige".
|
Der Bausachverständige: Alles easy - oder was?

+ 11.01.2017
+ Photovoltaik-Boom und EnEV-Nachweis - BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv. Solarstrom fürs Eigenheim und Gewerbe wieder attraktiv! Mit dieser guten Nachricht läutete der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) das neue Jahr ein. Während die Nachfrage nach PV-Anlagen wächst, ärgern sich die Planer über die geänderte PV-Berücksichtigung im EnEV-Nachweis ab 2017. Lesen Sie im Interview mit Michael Brieden-Segler die Details.
|
BSW-Solar: Solarstrom für Gebäude wieder attraktiv
| Interview: PV-Anlagen im EnEV-Nachweis ab 2017

+ 14.12.2016
+ EnEV-online Interview mit MR Peter Rathert, BMUB: Ausblick Gebäudeenergiegesetz 2017 - Die zuständigen Bundesministerien bereiten die Novelle des Energieeinsparrechts für Gebäude vor: EnEG, EnEV und EEWärmeG wollen sie in einem Regelwerk vereinen. Lesen Sie die Antworten von MR Peter Rathert, BMUB, auf unsere Fragen im Kapitel 3.13 unserer kostenfreien Pdf-Broschüre.
|
Gebäudeenergiegesetz GEG 2017: Was kommt wann?

+ 14.12.2016
+ EnEV-easy ist doch noch gekommen! Praxishilfe für neue Wohnhäuser nach EnEV ab 2016 - Lesen Sie in unserer Kurzinfo wie das Prinzip EnEV-easy funktioniert, für welche Vorhaben Sie es anwenden können und worauf sich die Ausstattung bezieht. Doch Achtung: Die EnEV "vermutet" nur, dass nach EnEV-easy geplante Häuser ihre Anforderungen erfüllen. Was bedeutet dies aus rechtlicher Sicht? RA Dominik Krause antwortet auf diese Frage.
|
EnEV-easy: Kurzinfo und Links zu den Dokumenten
| EnEV-easy: Rechtliche Risiken und Nebenwirkungen

+ 29.11.2016
+ Wellhöfer Bodentreppe: 4-fach Wärmeschutz: KfW fördert Bodentreppen-Einbau bei Decken-Sanierung - Der Einstieg über die Bodentreppe kann bauphysikalische sehr kritisch sein. Wellhöfer bietet deshalb Bodentreppen mit kontrolliertem Wärmeschutz an. Laut Hersteller sind die Dämmung, die Dichtheit - auch der Anschlussfugen - sowie die Klimaklasse normgerecht geprüft. Die KfW fördert den Einbau von Bodentreppen im Programm "Energieeffizient sanieren".
| Wellhöfer-Fachinfo: Bodentreppen mit WärmeSchutz
| Wellhöfer Bodentreppen: 4-fach geprüfte Sicherheit

+ 10.11.2016
+ Zankapfel Klimaschutzplan 2050: Abstimmung im Bundeskabinett verschoben - Lesen Sie im Kapitel 2.09 der Pdf-Broschüre über die Hintergründe, die Reaktionen von Wirtschaftsverbänden sowie über weitere Schritte zum Gebäudeenergiegesetz 2017.
|
Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 10.11.2016
+ Gebäudeenergiegesetz (GEG 2017): Kostenfreie Pdf-Broschüre mit aktuellen Infos - Ab 2017 soll es keine neue EnEV sondern eine neue gesetzliche Regelung geben, welche die EnEV und das EEWärmeG zusammenführt. Auf dem Weg dahin finden Sie in unserer Pdf-Broschüre Infos, die wir anlassbezogen ergänzen. Bleiben Sie auf dem Laufenden!
|
Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 10.11.2016
+ Dialog: Wärmeschutz und Anlagentechnik - Praxisbeispiele für Fachleute. Ausführliche Antworten zu 173 Praxisbeispielen finden Sie über Ihren Premium-Zugang EnEV-online. Zurzeit läuft eine besondere Aktion: Wir schenken Ihnen den Zugang bis Ende dieses Jahres, wenn Sie einen neuen Zugang bestellen. Sie bezahlen nur für das Jahr 2017. Informieren Sie sich jetzt zu Ihrem Vorteil und Nutzen.
|
Pdf-Broschüre: 4 neue Antworten zu Praxisbeispielen
| Aktion Premium-Zugang EnEV-online: Info + bestellen

+ 18.10.2016
+ Ausblick Gebäudeenergiegesetz 2017: Pflicht = Kontrolle + Bußgeld-Drohung? Stellen Sie Aushang-Energieausweise für öffentliche Gebäude aus? 2017 müssen viele erneuert werden, weil sie nur 10 Jahre lang gelten.  Lesen Sie den Kommentar im Kapitel 4.10 unserer Broschüre zur EnEV-Novelle. Die Autorin freut sich auf Ihre Reaktionen.
|
Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 18.10.2016
+ Praxis-Dialog: Was fragen Fachleute zur EnEV? EnEV-Nachweise und Nachrüstpflichten Über 165 ausführliche Antworten finden Sie in EnEV-online über Ihren Premium-Zugang. Zurzeit läuft eine besondere Aktion: Wir schenken Ihnen den Zugang bis Ende dieses Jahres, wenn Sie einen neuen Premium-Zugang bestellen. Sie bezahlen nur für das Jahr 2017. Informieren Sie sich jetzt zu Ihrem Vorteil und Nutzen.
|
Pdf-Broschüre: 3 neue Antworten zu Praxisbeispielen
| Aktion Premium-Zugang EnEV-online: Info + bestellen

+ 18.10.2016
+ Saint-Gobain Weber: Ausgezeichnetes WDVS-System - Fassaden-Dämmung mit Blauem Engel. Für die Fassaden-Dämmung bietet Saint-Gobain Weber das mineralische Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) weber.therm A 100 an. Laut Hersteller ist es nicht brennbar sowie ohne Biozide; Auch soll das hoch diffusionsoffene, vollmineralische System einen sehr guten Wärme- und Schallschutz bieten.
|
Saint-Gobain Weber: Fachinfo zu weber.therm A 100
| Broschüre: Umweltgerecht und wirtschaftlich dämmen

+ 18.10.2016
+ IVPU: Umweltsiegel pure life - Behaglichkeit und bessere Raumluft. Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU), die das Umweltzeichen pure life tragen, erfüllen laut Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V. (IVPU) sehr strenge stoffliche Kriterien und Emissions-Anforderungen an die Innenraumluftqualität, sind gesundheitlich unbedenklich und geeignet für alle Innenräume.
|
IVPU-Fachinfo und Ratgeber zum pure life Siegel
| Weitere Informationen zum pure life Siegel des ÜGPU

+ 27.09.2016
+ Neue amtliche Auslegung zur EnEV: U-Wert Bodenplatte berechnen. Achtung: Die Projektgruppe EnEV der Fachkommission "Bautechnik" hat ihre 'alte' amtliche Auslegung vom 11. August 2014 revidiert. Es stellt sich die Frage, ob eine vertikal eingebaute Perimeterdämmung als gleichwertige Lösung zur horizontalen Dämmschicht gilt. Lesen Sie die Auslegung.
| Neue Auslegung: Mittelwert U-Wert Bodenplatten

+ 27.09.2016
+ Saint-Gobain Weber: WDVS-Oberflächen neu inszeniert. Planen Sie Neubauten oder Fassaden-Sanierungen? Das neue Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm style ermöglicht Ihnen den durchgehenden Wärmeschutz mit unterschiedlichen plattenförmigen Werkstoffen zu kombinieren. Sie können auch mit Materialwechseln interessante Effekte erzielen.
| SG Weber Info: WDVS-Oberflächen neu inszeniert
| Info-Broschüre: WDVS-Oberflächen neu inszeniert

+ 06.09.2016
+ Zeitplan: Novelle Energieeinsparrecht - Gebäudeenergiegesetz 2017. Wird es gelingen bis Ende Dezember das neue Gebäudeenergiegesetz 2017 zu verkünden? Im Kapitel 6.04 unserer Pdf-Broschüre "Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?" Ausgabe vom 5. September 2016 berichten wir über die anstehenden Termine.
| Gebäudeenergiegesetz 2017: Was kommt wann?

+ 06.09.2016
+ 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Punkte für Energieeffizienz-Experten. Vom 4. bis 5. Nov. sollten Sie die 8. EffizienzTagung im Hannover Congress Centrum nicht verpassen. Die dena erkennt die Teilnahme an beiden Konferenztagen mit 9 Unterrichtseinheiten für die Liste der Energieeffizienz-Experten an. Anmeldeschluss ist am 28. Oktober.
| 8. EffizienzTagung: Info, Programm und anmelden

+ 18.08.2016
+ Novelle Energieeinsparrecht für Gebäude ab 2017: Was meinen unsere Leser? Aus Ihren Antworten auf unsere Umfrage berichten wir über die häufigsten Vorschläge. Unter den Teilnehmern haben wir 12 E-Books "EnEV und EEWärmeG parallel anwenden" verlost. Die Gewinner verständigen wir darüber per E-Mail.
|
Kurzfassung: Auswertung Umfrage zur EnEV-Novelle
| Langfassung: Kapitel 4.06 der Pdf-Broschüre

+ 18.08.2016
+
DIBt: Neue amtliche Auslegung zur EnEV-Praxis - Referenzbau: Was gilt bei Ausnahmen? Wie berechnet man den Jahres-Primärenergiebedarf des Referenzbaus, wenn der Neubau Elemente enthält, für die in den entsprechenden EnEV-Tabellen die Angaben fehlen?
|
DIBt: Elemente des Referenzgebäudes, für die in der EnEV keine Festlegung enthalten sind

+ 18.08.2016
+ Praxis-Dialog: EnEV im Bestand anwenden - Sanierung: Was gilt bei Oberlichtern? In diesem Praxisbeispiel werden in einem bestehenden Nichtwohngebäude im Dach zusätzliche Oberlichter eingebaut mit einem U-Wert von jeweils 1,0 W/(m²K). Es stellt sich die Frage wie der EnEV-Nachweis erfolgt.
|
EnEV-Nachweis für Dachsanierung mit Oberlichtern
| Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

+ 21.07.2016
+ Klimaschutzplan 2050: Bauen + Wohnen: Kurzinfo zur Strategie klimafreundliches Bauen + Wohnen. Was sieht der Entwurf des Bundesministeriums für Umwelt und Bau (BMUB) für Gebäude vor? Wie ist der aktuelle Stand und wie geht es weiter? Sie finden unsere Kurzinfo und Kommentar im Kapitel 2.06 unserer Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?" - Ausgaben 20. Juli 2016.
|
EnEV 2017: Was kommt wann? - Pdf-Broschüre
| Weitere Publikationen zur EnEV und zum EEWärmeG

+ 21.07.2016
+ Praxis-Dialog: Wärmeverluste über das Erdreich - Amtliche Auslegung zur EnEV, Anlage 1, Nr. 2.3. Wenn Sie für den EnEV-Nachweis bei Wohnbauten die Wärmeverluste über das Erdreich ausführlich berechnen, sind diese monatsabhängig, wie auch der spezifische Transmissionswärmeverlust (HT'). Wie wird der Nachweis in diesem Fall geführt? Lesen Sie die amtliche Auslegung dazu.
|
DIBt: Wärmeverluste über Erdreich berücksichtigen
| Praxis-Dialog: Fragen und Antworten zur EnEV

+ 21.07.2016
+ IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS. Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) schützen als mehrschichtige Konstruktionen die Außenwände von Gebäuden. Doch kann ein besserer Wärmeschutz zu unerwünscht hohen Dämmschichten führen. WDVS auf der Basis von Polyurethan-Hartschaum (PU) bieten eine Alternative: schlanke Aufbauten bei hoher Dämmleistung.
|
IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS
| Download IVPU-Whitepaper: PU-Dämmstoffe im WDVS

+ 21.07.2016
+ Praxis-Dialog: EnEV-Nachweis für Aufstockung MFH - In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um die Aufstockung eines Mehrfamilienhauses (MFH) im Bestand. Im Zuge der Erweiterung wird auch die Heizung des Wohngebäudes erneuert. Es stellt sich die Frage, welche Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in diesem Fall greifen und welche Nachweise der planende Architekt erbringen sollte. Lesen Sie unsere Experten-Antworten.
|
EnEV-Nachweis für Aufstockung Mehrfamilienhaus
| Weitere Fragen und Antworten zur EnEV-Praxis

+ 28.06.2016
+ Dialog: Nachweis nach EnEV und EEWärmeG - Neubau öffentliche Klinik in NRW. Für öffentliche Gebäude setzt das EEWärmeG noch strengere Maßstäbe an. Das Umweltministerium NRW hat dazu eine Auslegung erlassen, die vorsieht, dass bei öffentlichen Gebäuden nur der Wärmeschutz der Bauhülle übererfüllt wird. An einem Praxisbeispiel wird dies erläutert.
| Praxis-Dialog: Lesen Sie unsere Experten-Antworten
| Praxis-Dialog: Weitere Antworten zu Praxisfragen

+ 28.06.2016
+ Publikation für Fachleute und Auftraggeber - Neue Praxishilfe: EnEV ab 2016. Die neue Publikation "EnEV ab 2016" als Ringbuch und E-Book veröffentlicht erlaubt einen Schnelleinstieg, informiert zu den Anforderungen und bringt Antworten zu Praxisbeispielen. Geben Sie uns kurz Bescheid, wenn Sie per E-Mail erfahren wollen, wann sie verfügbar ist.
| EnEV ab 2016: Kurzinfo zur neuen Publikation
| Kontaktformular zur EnEV-online Redaktion

+ 07.06.2016
+ Neues Buch: EnEV 2014, EnEV ab 2016 + EEWärmeG - Texte der Regelungen klar und verständlich erläutert. Der Text der Energieeinsparverordnung und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes - jeweils Absatz für Absatz - für jedermann klar und verständlich erläutert. Das Buch können Sie nun sowohl online als auch über den Buchhandel bestellen. ISBN 978-3-7392-2222-6, Preis: 25,99 Euro
|
Buch beim BoD-Verlag versandkostenfrei online bestellen
| Amazon.de: Kostenfreier Blick ins Buch und bestellen

+ 07.06.2016
+ Saint-Gobain Weber: Neubau nach EnEV ab 2016 - Schall- oder Wärmeschutz? Beides! Eine effiziente Lösung bietet der neue Hochleistungs-Ziegelleichtputz weber.dur 142 HLZ, mit einer Wärmeleitfähigkeit von nur 0,05 W/mK. Nach Angaben des Herstellers Saint-Gobain Weber unterstützt er die Dämmleistung der Außenwand erheblich und erlaubt Planern so, auch schwerere Steine mit einem besseren Schallschutz, anzuwenden.
| Saint-Gobain Weber: Fachinfo Ziegelleichtputz (Pdf)
| Saint-Gobain Weber: Weitere Fachinfos online

+ 07.06.2016
+ Wienerberger mit neuer Website - Mit wenigen Klicks zum Ziel: www.wienerberger.de Suchen Sie für Ihre Mauerwerks-Projekte technische Produktunterlagen oder Bauberater? Die Website von Wienerberger hat ein neues Gesicht und ist technisch optimiert: Ob im Büro am PC oder unterwegs auf dem Smartphone – die neue Website passt sich durch das responsive Design automatisch an.
|
Wienerberger mit neuer Website
| Mit wenigen Klicks zum Ziel: www.wienerberger.de

+ 27.04.2016
+ Saint-Gobain Weber: EnEV ab 2016 in der Praxis - Ziegelleichtputz als Problemlöser. Der neue, effiziente Hochleistungs-Ziegelleichtputz weber.dur 142 HLZ von Saint-Gobain Weber mit einer Wärmeleitfähigkeit von nur 0,05 Watt pro Meter Kelvin (W/mK) unterstützt - nach Angaben des Herstellers - auch in einer Schicht von nur wenigen Zentimetern deutlich die Dämmleistung von modernem Ziegelmauerwerk.
| Saint-Gobain Weber: Wärmedämm. Ziegelleichtputz
| Saint-Gobain Weber: Weitere Info Ziegelleichtputz
| Info-Broschüre: Schlank und monolithisch bauen

+ 05.04.2016
+ Praxis-Dialog: EnEV und EEWärmeG parallel anwenden - Nachweis: Wohnhaus mit Zahnarztpraxis. Ein Neubau umfasst zwei Wohnungen und eine Zahnarztpraxis im Erdgeschoss. Führt man für den EnEV-Nachweis zwei Berechnungen durch – für die Zahnarzt-Praxis und für die Wohnungen? Kann man den Nachweis nach dem EEWärmeG 2011 für das gesamte Gebäude führen?
|
Dialog: Neubau mit Wohnungen und Zahnarztpraxis
| Praxis-Dialog: Weitere Fragen und Antworten

+ 16.03.2016
+ GSW-Hochhäuser in Geislingen erfolgreich saniert: Attraktive Y-nvestition. Ein Drittel weniger Heizkosten und erneuerte Fassaden, die bei Mietern sehr gut ankommen! Das Konzept zur Sanierung der drei Hochhäuser von "Energieschleudern zu KfW-Effizienzhäusern" setzte auf den Wärmeschutz der Außenwände.
|
sto-Fachinfo: Attraktive Y-nvestition

+ 23.02.2016
+ Wienerberger: Noch fünf Termine deutschlandweit! Mauerwerkstage 2016 on Tour. Planen, bauen oder führen Sie Nachweise für Mauerwerks-Bauten? Sichern Sie sich jetzt schnell noch einen Platz auf einem der fünf Termine der Wienerberger Mauerwerkstagen 2016! Die Architekten- und Ingenieurkammern sowie die dena (Energieeffizienz-Expertenliste) erkennen diese Fortbildung an. Die Orte: Fürth, Leipzig, Berlin, Karlsruhe, Darmstadt.
|
Presseinfo: Wienerberger Mauerwerkstage on Tour
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Html)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016: Anmeldung

+ 23.02.2016
+ Arge Mauerziegel: Bauphysiksoftware Schall und Energie - EnEV-Software 30 Tage kostenlos testen. Im Online-Portal der Ziegelindustrie finden Sie die neue, teilweise online-basierte Bauphysik-Software. Mit dem Modul Energie 20.20 können Sie Bedarfs- und Verbrauchs-Ausweise sowie Nachweise nach der EnEV ab 2016, zur KfW-Förderung und nach dem EEWärmeG erstellen.
|
Arge Mauerziegel: Info zur Ziegel Bauphysiksoftware
| Lebensraum Ziegel: Ziegel Bauphysiksoftware

+ 02.02.2016
+ EnEV 2014 erhöht den Neubau-Standard - EnEV ab 2016: Praxishilfen. Die häufigsten Anfragen unserer Leser betreffen zurzeit die Anforderungen der EnEV ab 2016. Sie finden nun in EnEV-online ausgehend von einer Webseite alle Praxishilfen zu diesem Thema, sortiert für Auftraggeber und professionelle EnEV-Anwender.
|
EnEV ab 2016: Infos und Checklisten für die Praxis

+ 12.01.2016
+ EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute? Welche U-Werte gelten für Außenbauteile? Wie gestaltet sich die KfW-Förderung für Neubauten ab 2016? Was gilt bei Ausbauten mit neuer Heizung, wenn die EnEV für den neuen Bauteil den Neubau-Standard fordert? Lesen Sie unsere Antworten.
|
EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute?

+ 12.01.2016
+ EnEV 2017: Was kommt wann? Kostenfreie Pdf-Broschüre zur EnEV 2017. Mit unserer Pdf-Broschüre bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir danken unseren neuen Info-Partnern! Mit ihrer Unterstützung können wir auch diese Publikation kostenfrei in EnEV-online anbieten: IVH Industrieverband Hartschaum e.V., Viessmann Deutschland und Wellhöfer Treppen.
|
Neue Pdf-Broschüre "EnEV 2017: Was kommt wann?"

+ 12.01.2016
+ Änderung des Baurechts für Flüchtlingsunterkünfte: Argumente Pro und fachliche Bedenken. Lesen Sie im Beitrag aus der Fachzeitschrift Der Bausachverständige, wie sich die Anforderungen geändert haben. Der Bauausschuss des Bundestages hatte sich im Vorfeld in einem Fachgespräch mit diesem Thema befasst. Der Berliner Architekt Roland Borgwardt hat dabei seine fachlichen Bedenken geäußert.
|
Der Bausachverständige: Gelockertes Baurecht
| Der Bausachverständige: Inhalt, Leseprobe, Abo-Info
| Bundestag: Stellungnahme für den Bau-Ausschuss 

+ 15.12.2015
+ Wienerberger: Bundesweite Mauerwerkstage 2016. Planen, bauen oder weisen Sie Mauerwerks-Bauten nach? Die Wienerberger Mauerwerkstage 2016 sollten Sie nicht verpassen! Sie erfahren u. a. wie sich die Anforderungen von der EnEV ab 2016 zum neuen KfW-Effizienzhaus Plus entwickeln.
|
Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Pdf)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016 (Info - Html)
| Wienerberger Mauerwerkstage 2016: Anmeldung

+ 15.12.2015
+ EControl-Glas: Dimmbares Glas für den Zukunfts-Bau. Im neuen AutomationCenter der Festo AG in Esslingen entwickeln 400 Mitarbeiter auf 16 Hochgeschossen neue Kundenlösungen. Zirka 1.000 Quadratmeter dimmbares Glas von EControl-Glas, in 441 Parallelausstellfenstern, erlauben einen allzeit freien Blick nach draußen.
|
EControl-Glas: Dimmbares Glas für den Zukunfts-Bau
| EControl-Glas: Weitere Informationen und Projekte

+ 15.12.2015
+ Praxis-Dialog: Industrieareal von Fernwärme auf BHKW umstellen.  Die Wärmeversorgung wird von Fernwärme auf ein autarkes Nahwärmenetz umgestellt: Blockheizkraftwerk (BHKW mit Erdgas) und Gaskessel. Der Primärenergiefaktor verschlechtert sich allerdings dadurch. Ist diese Umstellung laut EnEV 2014 zulässig?
|
Praxis: Wärmekonzept für Sanierung Industrieareal
| Praxis-Dialog: Weitere Antworten auf Praxisfragen

+ 15.12.2015
+ EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute? Wo finden wir in EnEV-online die Dokumente und Verordnungstexte zur EnEV ab 2016? Gilt der erhöhte EnEV-Standard auch für kleine Neubauten bis 50 m², wie z. B. Container? Erhöht die EnEV ab 2016 auch die Dämmpflicht für Dächer?
| EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute? - Antworten

+ 01.12.2015
+ EnEV erhöht den Neubau-Standard ab 2016 - Was fragen Fachleute? Gelten die erhöhten EnEV-Anforderungen ab 2016 auch bei großen Dachausbauten mit Heizungs-Erneuerung, wenn die EnEV 2014 für den neuen Gebäudeteil den Neubau-Standard fordert? Was fordert die EnEV ab 2016 wenn die Gebäudehülle saniert wird? Lesen Sie unsere Hinweise zu diesen und weiteren Fragen.
| EnEV ab 2016: Was fragen Fachleute? - Antworten

+ 01.12.2015
+ IVPU: Steildächer nicht dicker sondern besser dämmen - Steildachdämmung nach EnEV ab 2016.  Wie kann man ein Steildach mit einem U-Wert von 0,14 W/m²·K besonders wirtschaftlich dämmen? Tobias Schellenberger, IVPU-Geschäftsführer, erläutert die Funktionsschichten des Steildachs und zeigt eine PU-Dämmlösung anhand eines Praxis-Beispiels.
|
IVPU: Steildach: nicht dicker sondern besser gedämmt
| IVPU: Steildach - Infos und kostenfreie Planungshilfe

+ 01.12.2015
+ AGC Interpane: Schöner lernen in Belfast - Sanierung der University of Ulster. Die neue Glasfassade der kürzlich sanierten University of Ulster senkt im Sommer die Klimalast, schützt im Winter vor Heizwärmeverlusten und schont die Umwelt. Die High-End-Fassade des Blocks B umfasst rund 2.000 Quadratmeter komplexer Glasaufbauten von AGC Interpane. Für einen effektiven Sonnenschutz sorgt dabei die hochselektive Schicht ipasol neutral 60/33. Die Verglasung ist mit einem aufwendigen Siebdruck veredelt und teilweise auch mit ipachrome versehen.
|
AGC Interpane: Sanierung der University of Ulster
| AGC Interpane: Fachinfo als Download oder bestellen

+ 10.11.2015
+ Wienerberger startet neues Kompetenz-Team: Großprojekte auf allen Ebenen begleiten - Oliver Rühr leitet das neu aufgestellte Wienerberger Projekt Management (WPM) für Großprojekte. Wie geht das Team vor? Was machen Sie anders? Wie umfangreich ist Ihr Leistungspaket? Mit welchen Problemen rechnen Sie? Lesen Sie die Antworten im Interview mit Oliver Rühr.
|
Wienerberger: Interview mit Oliver Rühr
| Wienerberger: Sie haben etwas richtig Große vor?
| Wienerberger: Download Broschüren und Praxishilfen

+ 20.10.2015
+ EnEV verschärft den Neubau-Standard ab 2016: Wie ändert sich die EnEV demnächst? Ab 1. Nov. 2015 sollen die erleichterten Anforderungen für Flüchtlings-Unterkünfte gelten. Ab 1. Jan. 2016 verschärft die EnEV den Neubau-Standard.
|
EnEV-Änderungen ab 1. November 2015
| EnEV-Verschärfung ab 1. Januar 2016

+ 20.10.2015
+ Interview mit MR Peter Rathert, BMUB Berlin: Ausblick EnEV und Energieausweis. Bleibt es bei der Verschärfung für Neubauten ab 2016? Wann und wie führt der Bund den Niedrigstenergie-Standard ein? Wie wird der Energieausweis künftig verbessert? Lesen Sie die Antworten des MR Peter Rathert, vom BMUB, Berlin.
|
Interview mit MR Peter Rathert, BMUB Berlin

+ 20.10.2015
+ Experten antworten auf Fragen von Fachleuten: 130 Antworten auf EnEV-Praxisfragen. Im Premium-Bereich von EnEV-online finden Sie allein zur EnEV 2014 bereits 130 Antworten auf Praxisfragen. Seit 1. Oktober läuft unsere Aktion: Sie bestellen einen neuen Premium-Zugang und bezahlen nur für 2016. In den Pdf-Leseproben finden Sie die Titel aller Antworten sowie zwei komplette Antworten.
|
Wohnbau: 65 Praxis-Antworten zur EnEV - Leseprobe
| Nichtwohnbau: 65 Praxis-Antworten EnEV - Leseprobe
| Premium-Zugang: Informieren Sie sich jetzt!

+ 29.09.2015
+ e.u.[z.]: 7. EffizienzTagung Bauen + Modernisieren - Ein Blick in die Zukunft des nachhaltigen Wohnens. Wenn Sie nach EnEV planen, bauen oder sanieren sollten Sie am 27. und 28. November die 7. EffizienzTagung im Hannover Congress Centrum nicht verpassen. Die dena rechnet den Teilnehmern zehn Unterrichtseinheiten an. Informieren Sie sich jetzt und melden Sie sich an.
|
7. EffizienzTagung: dena-Anerkennung als Fortbildung
| 7. EffizienzTagung: Info, Programm + anmelden

+ 08.09.2015
+ IVPU: Neue Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe - Das gesamte Produktleben bewertet. Umwelt-Produktdeklarationen (EPD – Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 und DIN EN 15804 liefern Informationen für die Ökobilanz eines Bauproduktes. Die neuen EPDs für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU) quantifizieren deren Umweltwirkungen und Beitrag zur Energieeffizienz.
|
IVPU: Neue Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe
| IBU: Umwelt-Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe

+ 20.08.2015
+ EnEV-easy kommt verzögert: Vereinfachter Nachweis für neue Wohnbauten. Wir haben nachgefragt: Wie ist der aktuelle Stand der Vorbereitungen? Wir die EnEV-Verschärfung 2016 berücksichtigt? Wann kommt EnEV-easy? Erfahren Sie mit unserem Bericht wie es weitergeht.
|
EnEV-easy für Wohnungs-Neubau kommt verzögert

+ 20.08.2015
+ Neue Nichtwohnbauten ab 2016 planen: EnEV verschärft die Anforderungen für Neubauten. Welche Bauvorhaben sind von der Verschärfung betroffen? Wie senkt sich der zulässige Jahres-Primärenergiebedarf? Wie erhöht sich der geforderte Wärmeschutz der Bauhülle?
|
Nichtwohnbau: Erhöhter EnEV-Standard ab 2016
| Wohngebäude: Erhöhter EnEV-Standard ab 2016

+ 20.08.2015
+ Praxis-Dialog: Denkmalgeschützte Einkaufshalle: Energieausweis bei Neuvermietung und als Aushang. Ist ein Energieausweis gefordert? Könnte der Eigentümer von dieser Pflicht gegebenenfalls auch befreit werden? An wen müsste er einen Befreiungsantrag richten?
|
Praxis-Dialog: Energieausweis für Einkaufshalle
| Praxis-Dialog: Antworten nach EnEV-Themen finden

+ 23.07.2015
+ EnEV-Irrgarten trägt neue Blüten: EnEV-Verschärfung kommt ab 2016. In unserer Broschüre "EnEV + EEWärmeG" Teil 2, Ausgabe 20. Juli 2015, Kapitel 2.1.1 haben wir eine Übersicht veröffentlicht. Wir begrüßen als neuen Info-Partner unseres Info-Sets zur EnEV die Wellhöfer Treppen GmbH aus Würzburg.
|
EnEV-Broschüre Teil 2: Seite 2.1.1 EnEV-Verschärfung
| Nur Wohnbau: EnEV-Verschärfung ab 2016

+ 23.07.2015
+ Hotels sind der Lieblinge der Investoren. Zu dieser Schlussfolgerung gelangten etliche spezialisierte Dienstleister wie CBRE, JLL oder Colliers mit Blick auf das erste Halbjahr 2015. Auch die Umfrage des Online-Fachmagazins hospitalityInside.com zeigte, dass neuen Hotel-Projekten gute Erfolgs-Chancen eingeräumt werden. Was sollten Hoteliers zur EnEV 2014 wissen und umsetzen?
| EnEV für Hotels: Info für Eigentümer und Betreiber

+ 02.07.2015
+ Projektbericht: Passivhaus-Schulneubau in Erding - Meilenstein für nachhaltige Bauplanung. Im Juni wurde die neue Fachober- und Berufsschule (FOS/BOS Erding) präsentiert - nach Abschuss des Monitorings und der Betriebsoptimierung. Der Neubau unterschreitet den Passivhaus-Standard sogar um 40 Prozent. Lesen Sie im Kapitel 4.4 unserer Broschüre "EnEV 2020", Ausgabe 27. Juni 2015, unseren Bericht.
|
EnEV 2020: Auf dem Weg zu klimaneutralen Bauten
| Weitere Praxis-Broschüren zur EnEV und EEWärmeG

+ 10.06.2015
+
DIBt: Amtliche Auslegung zur EnEV 2014 - Sommerlicher Hitzeschutz. Führen Sie auch EnEV-Nachweise für Wohn- und Nichtwohnbauten? Laut EnEV 2014 müssen Sie gegebenenfalls auch den sommerlichen Wärmeschutz oder den Mindestwärmeschutz nachweise. Für welche Räume sind die Festlegungen der entsprechenden DIN-Norm relevant? Lesen Sie die Antworten in der amtlichen Auslegung, herausgegeben vom DIBt.
|
DIBt: EnEV-Auslegung zu sommerlichem Hitzeschutz
| Dialog: EnEV und EEWärmeG professionell anwenden

+ 18.05.2015
+ DIBt: Umnutzung von Gebäuden nach EnEV 2014t: Auslegung zur EnEV 2014 § 9, Anlage 3. Umnutzungen nach EnEV - Planen Sie für Ihre Auftraggeber auch Umnutzungen im Bestand? Leerstehende Bürogebäude werden beispielsweise erfolgreich in Wohnungen umgewandelt. Was gilt es in diesen Fällen laut EnEV 2014? Welche Nachweise müssen Sie als Planer ggf. erbringen? Lesen Sie die Antworten in der amtlichen EnEV-Auslegung.
| DIBt: Gebäude nach EnEV 2014 umnutzen

+ 18.05.2015
+ Praxis-Dialog: EnEV und EEWärmeG anwenden - Mehrfamilienhaus umfassend sanieren. Ein Ingenieurbüro plant die Sanierung und Heizungs-Erneuerung. Der Bauherr möchte auch gerne eine staatliche, finanzielle Förderung wahrnehmen. Greifen auch das bundesweite EEWärmeG und das EWärmeG BW? Wo findet man Infos zur Förderung? Lesen Sie unsere Antworten im Kapitel 2.3.2 unserer Broschüre "EnEV '14 + EEWärmeG '11" - Teil 2 (Arbeitshilfen).
| EnEV + EEWärmeG, Teil 2 - Arbeitshilfen für die Praxis

+ 28.04.2015
+ Sto: Fassaden – gedämmt und dreidimensional. Bestandssanierung mit Wärmedämmverbundsystemen ermöglicht vielfältige Architektur-Gestaltung. Für das Projekt "Kleiner Ritter" in Frankfurt/Main wurde das Fachwerk-Muster in Form einer Keilnut in die Fassadenplatten eingefräst. Lesen Sie, wie es mit dem Sto-System  umgesetzt wurde.
| Sto: Fassaden – gedämmt und dreidimensional
| Sto: Wärmedämm-Verbundsysteme kreativ planen

+ 28.04.2015
+ Neubau Nichtwohngebäude: Was ändert sich ab 2016? Die Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt ab 2016 verschärfte Anforderungen an Neubauten. Welche Bauvorhaben sind betroffen? Wie ändern sich die EnEV-Anforderungen? Wie wirkt sich den verschärfte Energie-Standard auf die Baukosten aus? Lesen Sie die Antworten.
| EnEV 2016: Was ändert sich für neuen Nichtwohnbau?

+ 08.04.2015
+
EnEV-Verschärfung greift ab 1. Jan. 2016 - Bauantrag noch 2015 einreichen? - Die Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt ab 2016 verschärfte Anforderungen an  Neubauten. Welche Bauvorhaben sind betroffen? Wie ändern sich die EnEV-Anforderungen? Wie wirkt sich den verschärfte Energie-Standard auf die Baukosten aus?
|
EnEV 2016: Was ändert sich für neue Wohnbauten?

+ 08.04.2015
+
Praxis-Dialog: EnEV im Wohnbau anwenden - KfW-Nachweis für neues Wohnhaus - Für die Heizung ist ein Brennwertgerät geplant und das ist Haus mit einem dezentralem Zu- und Abluftsystem ausgestattet. Zur Lüftung hat die beauftragte Planerin ein Effizienzprotoll vom Hersteller erhalten. Wie sollte sie den Anlagen-Luftwechsel bei der Berechnung berücksichtigen?
|
Praxis-Dialog: KfW-Nachweis für neues Wohnhaus
| Praxis-Dialog: Weitere EnEV-Fragen und -Antworten

+ 26.02.2015
+ Sto: Großer Effekt in der Kleinen Rittergasse - Effizienter Wärmeschutz das ganze Jahr. Der Neubau ist auch aus energetischer Sicht sehr gut gewappnet: Der berechnete Wärmeverlust durch die Gebäudehülle liegt fast 30 Prozent unter dem erlaubten EnEV-Höchstwert. Sommers schützt die Sonnenschutzverglasung auf der verglasten Ostseite das Haus vor der Sommerhitze.
| Sto: Großer Effekt in der Kleinen Rittergasse

+ 05.02.2015
+ EnEV-easy für Wohnbau: aktueller Stand und Ausblick - Ein Haus planen und bauen ohne den EnEV-Nachweis zu berechnen und dabei die Kennwerte für den Energieausweis gleich mühelos parat haben. Dieses verspricht die neue Vereinfachung der EnEV 2014 - allgemein als "EnEV-easy" bekannt.
|
EnEV-easy kommt! Bericht zum aktuellen Stand

zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

zum Anfang der Seite

 

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart